Leser

Mann transportiert 2-Meter-Kasten mit U-Bahn durch Wien

In Wien wurde am Freitag ein ganz spezieller Fahrgast gesichtet. Ein Mann nutzte die Wiener Linien, um einen 2-Meter-Schrank nach Hause zu bringen.

Robert Cajic
Teilen
EIn Wiener transportierte in der U1 ein Riesen-Regal.
EIn Wiener transportierte in der U1 ein Riesen-Regal.
Leserreporter

Für jede Menge Lacher sorgte am Freitagvormittag ein Wiener in einem Zug der U-Bahn-Linie U1. Bei der Station Donauinsel sah "Heute"-Leserreporter Emin den riesengroßen Fahrgast schon von Weitem kommen. Der Redaktion sendete er einen Schnappschuss des sommerbraunen Mega-Fahrgastes zu.

Wiener lässt Kasten mit U1 über Donau chauffieren

Der Wiener griff für das neue Einrichtungsstück wahrscheinlich nicht zu tief in die Tasche. Von der Station Donauinsel ausgehend ließ der Unbekannte sich sein Möbelstück über die Donau bis zur Haltestelle Alte Donau "liefern". Danach ging die Reise für den Mann zu Fuß weiter.

Neben des gesparten Geldes des gebrauchten Kastens steckte sich der Mann auch ordentlich Geld beim Möbeltransport ein. Ganz ohne Stress machte sich der Herr nämlich die Dienste der Wiener Öffis zu Nutze, um sich mögliche Lieferkosten in Zeiten hoher Inflationsraten – diese sind derzeit so hoch wie zuletzt vor 40 Jahren – zu ersparen.

Erlaubt sind Möbel-Transporte dieser Art innerhalb der Wiener Linien allerdings nicht. Bei einer Vollbremsung könnte der Kasten zu einem gefährlichen Geschoss werden und so Fahrgäste verletzen sowie Sachschäden verursachen.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/324
Gehe zur Galerie

    Bildstrecke: Leserreporter des Tages

    1/156
    Gehe zur Galerie
      08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
      Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter