Männer essen Fleisch, um für Frauen sexy zu sein

Einer australischen Studie zufolge sollen Männer nicht nur Fleisch essen, um ihren Hunger zu stillen, sondern auch, um beim anderen Geschlecht Eindruck zu hinterlassen.
Australische Wissenschafter wollen herausgefunden haben, dass beim Fleischkonsum des Mannes auch der Sexualtrieb eine bedeutende Rolle spielt.

Bei der Studie, die im Fachblatt Food Quality and Preference Journal veröffentlicht wurde, nahmen rund 1.600 Personen aus Australien, den USA und Großbritannien teil.

>

Demnach konnte in der Untersuchung bestätigt werden, dass es einen Zusammenhang zwischen Fleischkonsum und sozialem Status gibt.

CommentCreated with Sketch.6 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Partnersuche beeinflusst Lebensmittelwahl

"Unsere Suche nach einem Partner ist so stark in unserer Psyche verankert, dass sie auch die Entscheidung von Lebensmitteln beeinflussen kann", sagt Eugene Chan, Marketingexperte der Monash University.

So sollen Männer verstärkt Fleischgerichte konsumieren, wenn sie das weibliche Geschlecht für sich begeistern wollen. Auf Frauen trifft das übrigens nicht zu.

Gesunde Ernährung macht attraktiv

Schenkt man den Ergebnissen der Untersuchung Glauben, so würden Frauen nämlich eher zu Speisen ohne Fleisch greifen, um interessanter für die Männerwelt zu sein. Der Hintergedanke ist schnell erklärt: Gesunde Ernährung mache attraktiver.

Über die Frage, ob Fleisch wirklich "sexy macht", scheiden sich natürlich die Geister. Und bekanntlich sind Geschmäcker auch verschieden.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2017, die ebenfalls in Australien durchgeführt wurde, würden Frauen nämlich eher auf jene Männer stehen, die sich eher gesund ernähren und auch einmal zum Gemüse greifen.

Welche Lebensmittel einen Mann (angeblich) noch attraktiver erscheinen lassen und auf welche Produkte Sie eher verzichten sollten, erfahren Sie hier >>> (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
AustralienNewsGenussLebensmittelEssen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren