Jedi-Ritter versorgt jetzt auch New Yorker mit Masken

Der mysteriöse Mann im Star-Wars-Look wurde nach Stationen in Wien und Graz auch in den USA gesichtet. Der Jedi-Ritter verteilte dort Corona-Masken.

Auf (un)geheimer Mission stattete der "Maskalorian" den Amerikanern in New York einen Besuch ab und beschenkte die Menschen mit reichlich Masken und Desinfektionsmittel. Das am Mittwoch veröffentlichte Youtube-Video animierte die Passanten im Big Apple zum richtigen Tragen der Maske. Nachdem der Jedi-Ritter den Wienern und Grazen schon eine Freude bereitete und diese zum Maskentragen ermutigte, geht der Unbekannter nun anscheinend weltweit auf Tour.

"May the mask be with you"

Einer der stehengebliebenen Passanten staunte über die Erscheinung des neuesten Super-Heldes der Vereinigten Staaten: "Oh my God, a Maskalorian", wiederholte er den Namen des Ritters mit der Lizenz zum Maskenverteilen. Dieser verabschiedete sich mit einer klaren Message :"May the mask be with you". Mit dieser Botschaft verbreitetet sich nicht nur im "Maskalorian" die Hoffnung, dass die dunklen Tage der Pandemie bald ein Ende nehmen werden.

Ziel, Menschen über Kulturen und Sprachen hinweg zu vereinen

Hinter dem Projekt steht der aus New York stammende Filmemacher Matt Adams, der an die Kraft der Popkultur und der sozialen Medien glaubt, Menschen zu vereinen. Der Kampf gegen die Pandemie bietet eine gute Gelegenheit, zusammenzuhalten. Adams selbst wohnt seit mittlerweile fünf Jahren in Österreich, wo er mit seiner Frau in Kärnten und Graz lebt. Dort betreibt er allerhand kreative Filmprojekte. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
WienGrazCommunityCoronavirusUSANew York

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen