Massenbesuch bei Eislaufplatz vor Wiener Burgtheater

Am Feiertag nutzten Wiener den Tag, um vor dem Rathaus und Burgtheater Eislaufen zu gehen. Ein "Heute"-Leser ärgerte sich über die Massen vor Ort.

Den Dreikönigstag am Mittwoch nutzen viele Wiener, um sich sportlich zu betätigen und den Eislaufplatz, der zwischen dem Rathaus und dem Burgtheater in der Wiener Innenstadt aufgebaut wurde, zu besuchen. Allerdings sollen sich die Besucher nicht an die Corona-Regeln gehalten haben, wie ein "Heute"-Leserreporter meint. Abstand halten ist hier ein Fremdwort", erzählt er verärgert.

"Und die Maskenpflicht großteils ebenso. Meiner Meinung nach sind diese Zustände unhaltbar, sowie Gefahr im Verzug."

Ganz so dramatisch sehen die mitgeschickten Bilder allerdings nicht aus. Sowohl in der Warteschlange als auch am Eis selbst ist zu sehen, wie die Menschen einen gewissen Abstand, auch wenn es teilweise kein Meter ist, zueinander halten. Auch die Masken haben die meisten Personen über den Mund und die Nasen gezogen.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeserWienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen