Mastercard-Werbung sorgte für kurioses Beziehungsaus

Weil ein junger Australier seiner Freundin erzählte geschäftliche nach London zu fliegen, wenig später allerdings ein Werbebild des Kreditkartenanbieters MasterCard auftauchte, das ihn beim Jubeln im Rugbystadion zeigt, ist der junge Mann nun Single. Nun wandte er sich in einem lustigen Brief an die Firma.

This is just brilliant ??
— Rugby Banter Page (@RugbyBanterPag3)

Der junge Matthew Hannibal wollte sein geliebtes australisches Rugby-Team bei der Weltmeisterschaft in Großbritannien bestaunen. Seine Freundin dürfte allerdings dagegen gewesen sein, also log er ihr vor, geschäftlich nach England fliegen zu müssen.

Womit er allerdings nicht rechnete: Der Kreditkartenanbieter MasterCard knipste den euphorischen Fan beim Sieg seine "Wallabies" im Stadion, das Bild ging um die Welt. Das dürfte auch der Freundin Hannibals nicht entgangen sein, die sich vor den Kopf gestoßen fühlte und ihn promt verließt.

Nun wandte sich der Neo-Single an MasterCard und bat ironische um Entschädigung. Er listet seine Ausgaben wie in einer Kreditkarten-Werbung auf und schließt sein Posting mit dem Statement "Freundin verlieren weil man sieht wie Australien England schlägt - das war's wert"
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen