Mesnerhof lädt zur Arbeit in den Bergen ein

Im Tiroler Steinberg am Rofan lockt das Retro-Chalet Mesnerhof viele Gruppen an. Die Top-AirBnB-Location ist beliebt unter Reisenden, die dort in aller Ruhe wohnen und konzentriert arbeiten wollen. Nun soll via Crowdfunding der Heustadl ausgebaut werden, um ein großes Community Retreat zu erschaffen.

Im Tiroler Steinberg am Rofan lockt das Retro-Chalet viele Gruppen an. Die Top-AirBnB-Location ist beliebt unter Reisenden, die dort in aller Ruhe wohnen und konzentriert arbeiten wollen. Nun soll via Crowdfunding der Heustadl ausgebaut werden, um ein großes Community Retreat zu erschaffen.

Seit 400 Jahren besteht der Mesnerhof bereits, 2009 küssten Georg Gasteiger und seine Frau Barbara Anselm die alten Gemäuer aus dem Dornröschenschlaf wach, um daraus einen Zufluchtsort für Arbeitende und Urlauber zu schaffen.

Mittlerweile ist aus dem verlassenen Hof eine Art Retro-Chalet entstanden. Vor allem Kleingruppen aus München haben den Mesnerhof für sich entdeckt, es bei der Unterkunftvermittlungsplattform als Top-10-Destination in Tirol gelistet.

Heustadl soll ausgebaut werden

Nun wollen die Besitzer ihr Paradies in den Bergen ausbauen. Der 370 Quadratmeter große Heustadl soll in ein Camp & CoLiving Space verwandelt werden. Die Finanzierung für eine Basissanierung steht bereits, Baustart ist Herbst 2016. Die Camp-Eröffnung ist für Sommer 2017 geplant.

Die Betreiber suchen nun noch via Crowdfunding-Investoren, die den Mesnerhof-C zu einem "Community Retreat" machen. Dazu gehören Extras wie Panorama-Glasfenster mit Blick auf die Berge, ein Holzofen, eine Schwitzkammer oder eine Indoor-Boulderwand.

Mindestens 25.000 Euro sollen gesammelt werden

Am Projekt  beteiligen. Bis 23. Mai sollen mindestens 25.000 Euro aufgestellt werden. Zusätzlich zum Vorteil einer Beteiligung waren Goodies zum Thema Heu auf Investoren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen