Messi-Deal bringt NBA-Ikone Michael Jordan Millionen

Lionel Messi, Michael Jordan
Lionel Messi, Michael JordanREUTERS
Paris Saint-Germain landete mit der Verpflichtung von Lionel Messi einen Mega-Deal – auch für Michael Jordan. Die NBA-Ikone kassiert richtig ab.

Beim Engagement von Messi wurde viel diskutiert. Kann sich Paris das Gehalt von 35 Millionen Euro netto pro Jahr leisten? Was ist mit dem Financial Fair Play? Immerhin gaben die Franzosen schon vor der Verpflichtung von Messi bei einem Jahresumsatz von 541 Millionen Euro 75 Prozent für Spielergehälter ausgegeben (405 Millionen Euro).

Doch Klub-Boss Nasser Al-Khelaifi beruhigte: "Lionel Messi ist ein riesiger Gewinn für den Klub. Auch in Sachen Werbung, das ist unglaublich. Sie werden schockiert sein, wenn wir Ihnen die Zahlen präsentieren." Jetzt gibt es schon einige konkrete Zahlen, zum Beispiel vom Trikot-Verkauf. Über die jubelt auch NBA-Ikone Michael Jordan.

Denn laut der spanischen „AS“ wurden allein in den ersten sieben Minuten 150.000 Trikots mit Messis Nummer 30 verkauft. Bis zum Ende der Saison werden es vermutlich etwa 1,5 Millione Jerseys sein. Der Preis beläuft sich auf bis zu 160 Euro pro Stück. 

Was das mit Jordan zu tun hat? Die NBA-Ikone führt bei Ausstatter Nike die Untermarke "Jordan" – seit 2018 Partner von PSG. Das Jordan-Logo ist auf allen Trikots der Pariser zu sehen. Natürlich erhält der US-Superstar auch einen Anteil an jedem verkaufen Messi-Trikot. In den ersten zehn Tagen seit Messis Präsentation soll Jordan damit bereits sechs Millionen Euro verdient haben. Ein netter Zuverdienst für den 58-jährigen, dessen Vermögen auf 1,6 Milliarden Dollar geschätzt wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportLionel MessiMichael JordanParisNike

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen