Meusburger in zweiter French-Open-Runde out

Yvonne Meusburger musste sich heute Maria Kirilenko 3:6 und 3:6 geschlagen geben. Damit sind nur noch zwei Österreicher im Einzel-Hauptbewerb der French Open.

Wetterbedingt musste die zweite Partie von "Meusi" unterbrochen werden. Ob sich dies dann auf die Konzentration auswirkte, ist nicht ganz auszuschließen. Zwar machte die Österreicherin weniger Fehler als ihre russische Kontrahentin, dafür konnte sie wiederum kaum gewinnbringende Schläge anbringen und schwächelte am Netz.

Kirilenko hatte zudem das glücklichere Händchen bei Breakchancen und nahm Meusburger gleich sechs Mal den Aufschlag ab. Damit verabschiedete sich die ÖTV-Spielerin wie immer sang- und klanglos von einem Grand-Slam-Turnier. Die Dornbirnerin hat noch niemals in ihrer Profikarriere die zweite Runde bei einem der vier großen Turniere erreicht.

Nur noch Bammer und Melzer im Bewerb

Damit ruhen nun alle Hoffnungen auf Sybille Bammer und Jürgen Melzer. Aufgrund der Regenunterbrechungen ist aber noch unklar, wann die beiden besten ÖTV-Asse ihre Zweitrundenpartien bestreiten werden. Bammer trifft dabei auf die Belgierin Yanina Wickmayer, Melzer misst sich mit Lokalmatador Nicolas Mahut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen