Michael Keaton kehrt als Batman zurück

Michael Keaton als Batman
Michael Keaton als Batman(Bild: Warner Bros.)
29 Jahre nach seiner Premiere schlüpft Michael Keaton ein weiteres Mal in die Rolle der Verbrecher jagenden Fledermaus.

Gerüchte, dass er als "dunkler Ritter" zurückkehrt, gibt es bereits seit Monaten ("Heute" hat berichtet) - jetzt ist es offiziell: 29 Jahre nach seiner Premiere steht Michael Keaton tatsächlich ein drittes Mal als Milliardär Bruce Wayne und sein Alter Ego Batman vor der Kamera.

Wettrennen mit "The Flash"

Keaton war bereits 1989 und 1992 in Tim Burtons Film "Batman" und in der Fortsetzung "Batmans Rückkehr" zu sehen. Dieses Mal bekommt er jedoch keinen eigenen Film, sondern wird Teil des Superheldenstreifens "The Flash", der derzeit in London gedreht wird und im Herbst 2022 in die Kinos kommen soll.

"The Flash" soll lose auf der Comic-Serie "Flashpoint" basieren, in der Barry Allen (gespielt von Ezra Miller) versucht, in der Zeit zurückzureisen, um den Tod seiner Mutter zu verhindern. Doch mit der Vereitelung des Mordes erschafft er versehentlich ein ganz anderes Universum, das von Keatons Batman bewacht wird.

Zuletzt spielte Robert Pattinson den "dunklen Ritter" aus dem DC Universum, davor waren neben Keaton auch Ben Affleck, Christian Bale, George Clooney, Val Kilmer und Adam West in der Rolle zu sehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
KinoFilmMichael KeatonComicRobert PattinsonGeorge ClooneyVal Kilmer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen