Militärkonvois rollen jetzt auch durch Wien

"Heute"-Leserreporter beobachteten am Sonntag und auch am Montagmorgen einen Militärkonvoi in Wien-Penzing. Aber was steckt dahinter?

Bereits am Sonntagabend konnte ein Wiener in Ober St. Veit (Penzing) mehrere schwere Militärfahrzeuge beobachten. "Die Kolonne fuhr bei der Westeinfahrt in Richtung Innere Stadt hinein", so der Augenzeuge im "Heute"-Talk. Vorne mit dabei: Ein VW Golf des österreichischen Bundesheeres. 

Eine weitere Augenzeugin entdeckte den nächsten Konvoi am Montagmorgen im 14. Wiener Bezirk. Auf der Linken Wienzeile bei Schönbrunn konnte sie die getarnten Fahrzeuge mit ihrem Smartphone filmen, als sie auf dem Weg in die Arbeit an einer roten Ampel stand. 

Krieg in der Ukraine: Die aktuelle Lage am Montag gibt es hier im "Heute"-LIVE-TICKER>>

Transporte sind "völlig normal"

Oberst Michael Bauer vom österreichischen Bundesheer konnte gegenüber "Heute" das Rätsel um die gepanzerten Fahrzeuge schnell auflösen. "Es handelte sich dabei um 13 Fahrzeuge des französischen Militärs, das auf dem Weg nach Ungarn war", erklärt Oberst Bauer.

Aufgrund der derzeitigen Lage in der Ukraine sei die Bevölkerung natürlich sensibilisiert auf solche Ereignisse. Grund zur Sorge gibt es allerdings keinen. "Meist fahren solche Transporte mit der Eisenbahn durch Österreich. Es handelt sich hierbei aber um nichts Außergewöhnliches und kommt immer wieder vor", so der Oberst im Gespräch mit "Heute"

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
MilitärBundesheerWienPenzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen