Mehrere Menschen verletzt

Militärpferde sorgen in London für Chaos

Mittwochfrüh galoppierten fünf Pferde durch die Londoner Innenstadt. Zuvor entliefen sie dem britischen Militär.

Newsdesk Heute
Militärpferde sorgen in London für Chaos
Zwei frei laufende Pferde rasen durch die Straßen von London in der Nähe von Aldwych.
Jordan Pettitt / AP / picturedesk.com

Mittwochmorgen liefen mehrere Pferde mit Sattel und Zaumzeug, aber ohne Reiter durch die Innenstadt von London. Es handelte sich um Tiere der britischen Armee.

Bildern des Vorfalls und Berichten von Augenzeugen zufolge sind die orientierungslosen Tiere mit einem Bus sowie mit einem Taxi zusammengestoßen. Laut Informationen des Londoner Rettungsdienstes wurden vier Menschen verletzt.

Wieder eingefangen

Das weiße Pferd dürfte sich im Bereich der Brust verletzt haben. Die Bilder zeigen es blutüberströmt durch die Stadt galoppieren.

Mindestens ein Reiter sei nahe dem Buckingham-Palast abgeworfen worden. Mittlerweile wurden die Tiere laut Polizei und Militär eingefangen, wie BBC berichtet.

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
    HANDOUT / AFP / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Vier Menschen wurden in London verletzt, als mehrere Militärpferde durch die Innenstadt galoppierten, nachdem sie ausgebüxt waren
    • Die Tiere kollidierten mit einem Bus und einem Taxi, bevor sie schließlich wieder eingefangen wurden
    red
    Akt.