Das sind die Reisetrends der Millennials

Die Analyse hat ergeben, dass Millennials wenig Interesse an One-Night-Stands haben, dafür umso mehr an der Investition in Erlebnisse.
Diesmal fiel das Augenmerk des Holiday Report, den Thomas Cook nun bereits das dritte Jahr in Auftrag gibt, um Kundenwünsche und Trends zu analysieren, auf die Zielgruppe der jungen Reisenden.

Die Umfrage erfasst 1.951 Kunden und weitere 1.034 Millennials zwischen 19 und 35 Jahren. Was sich deutlich zeigt, ist der Wunsch nach einem individualisierten Urlaub. Dazu zählen eine authentische Küche mit regionalen Produkten, modernes Design und nachhaltige Ausflugsoptionen. Mittlerweile geht auch unter den Millennials eine Akzeptanz von organisierten Reisen und ein Trend zurück zum klassischen Reiseanbieter - jedoch mit individuellen Servicepaketen.

Auch bei den jungen Reisenden stehen die beiden Reiseziele Spanien und Griechenland weit vorn auf der Wunschliste. 82 Prozent investieren ihr Geld am meisten in Reiseerlebnisse. Ein Drittel sucht sich dafür bei Reiseveranstaltern Inspiration und ein bisschen weniger - 29 Prozent - in sozialen Netzwerken. Auch das Essen im Hotel gewinnt zunehmend an Wichtigkeit. 58 Prozent finden das Speiseangebot besser als noch vor fünf Jahren.

70 Prozent der Millennials geben an, noch nie einen One-Night-Stand im Urlaub gehabt zu haben. Die Hälfte hat daran Interesse. Zeit mit Freunden, Familie und Partner stehen im Fokus. (GA)

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReisenTrends

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema