Mit diesem Trick kannst du 465 Euro in 30 Tagen sparen

Mit einfachen Tricks lässt sich auch im Alltag viel Geld sparen.
Mit einfachen Tricks lässt sich auch im Alltag viel Geld sparen.iStock
Sparen ist nicht immer einfach. Es gibt jedoch ein paar Tipps und Tricks, die im Alltag problemlos angewendet werden können.

Bei vielen Menschen wird gerade am Monatsende oft das Geld knapp. Neben Miete, Auto, Handykosten möchte man auch in der Freizeit selten auf etwas verzichten.

Wenn aber die Waschmaschine kaputt geht oder das Auto eine Reparatur benötigt, ist es ratsam, für derartige ungeplante Ausgaben auf Ersparnisse zurückgreifen zu können. Und auch für Krisenzeiten, wie etwa jetzt während der Corona-Pandemie, ist ein Notgroschen sinnvoll.

Sparbuch immer noch die beliebteste Sparform

Wie eine Studie der Erste Bank ergab, legen 80 Prozent der Sparer in Österreich ihr Geld auf ein Sparbuch. Weitere 60 Prozent haben einen Bausparvertrag, 44 Prozent parken ihr Geld am Girokonto und 28 Prozent nutzen Wertpapiere.

Um im Alltag zu sparen, benötigst du allerdings gar keine komplizierten Rechenformeln oder ein Sparbuch. Es gibt einfache Methoden, mit denen du im Monat mehrere Hundert Euro sparen kannst.

Spartipps für den Alltag

Der 5-Euro-Trick funktioniert etwa ganz simpel: Jedes Mal, wenn du einen 5-Euro-Schein in deiner Brieftasche hast, legst du ihn zur Seite. Die einzelnen fünf Euro tun in der Regel nicht weh und man merkt im Alltag kaum, dass sie fehlen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wenn du den Trick täglich anwendest, sammelt sich in deiner Spardose eine ganz schöne Menge Bargeld an. Auf diese Weise kannst du innerhalb eines Jahres mehrere Hundert Euro sparen. Wenn du auch noch Ein- und Zwei-Euro-Münzen dazufügst, summiert sich der Betrag noch schneller.

"Ein-Euro-Challenge"

Eine weitere effiziente Methode ist die "Ein-Euro-Challenge". Dabei kannst du exakt 465 Euro in 30 Tagen sparen. Das System funktioniert so: Am ersten Tag des Monats wirfst du einen Euro in den Sparschwein, am zweiten Tag sind es dann schon zwei und am dritten Tag drei. Wenn du den Betrag an den weiteren Tagen so fortführst, hast du am Monatsende 465 Euro angespart.

Du kannst die Methode auch wochenweise anwenden. In der ersten Woche legst du einen Euro zur Seite, in der zweiten zwei, usw. Nach einem Jahr hast du 1.378 Euro zur freien Verfügung.

Nav-AccountCreated with Sketch. str TimeCreated with Sketch.| Akt:
GeldErste Group BankUrlaubAutoEuro

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen