"Letzte Generation"

"Mörder": Ex-Ski-Star, Lehrerin bei OMV-Event abgeführt

Wilde Szenen bei der OMV-Hauptversammlung am Mittwoch in Wien: Aktivisten der "Letzten Generation" beschimpften Vorstand und Aktionäre als "Mörder".

Newsdesk Heute
"Mörder": Ex-Ski-Star, Lehrerin bei OMV-Event abgeführt
"Mörder"-Rufe für die Anwesenden, dann wurden die Aktivisten unsanft aus dem Saal geleitet.
Letzte Generation Österreich

Erst wilde Beschimpfungen, dann brutaler Abflug: Aktivisten der "Letzten Generation" drangen in die Wiener Messe bis zur Hauptversammlung der OMV vor und beschimpften dort Vorstand und Aktionäre: "Ihr seid die Mörder eurer Enkel!". Beim Versuch, mit einem Banner auf die Bühne zu gelangen, wurden sie aber von Sicherheitskräften festgehalten und aus dem Gebäude gedrängt. Mit unter den Protestierenden: Ex-Ski Profi Julian Schütter (26), Volksschullehrerin Bianca Müller (29). Ihre Botschaft: Es klebe Blut an den Händen der Anwesenden.

Bereits während der Störung im Saal sammelten sich weitere Aktivisten vor dem Messegelände zur Kundgebung "OMV und Co. Vergesellschaften". "Wenn ihr noch einen Funken Anstand habt, dann steht ihr jetzt auf, geht raus und hört euch die Lösungen für demokratische Energieversorgung an", forderten indes die Protestierenden im Saal – vor die Türe folgten ihnen aber nur die Sicherheitskräfte, die sie hinausbeförderten.

1/5
Gehe zur Galerie
    Erst wilde Beschimpfungen, dann brutaler Abflug: Aktivisten der "Letzten Generation" drangen in die Wiener Messe bis zur Hauptversammlung der OMV vor und ...
    Erst wilde Beschimpfungen, dann brutaler Abflug: Aktivisten der "Letzten Generation" drangen in die Wiener Messe bis zur Hauptversammlung der OMV vor und ...
    Letzte Generation Österreich

    "Die Vorstände fossiler Konzerne wie der OMV sind die Verbrecher, die wissentlich unsere Zivilisation in den Untergang stürzen und mehrere Milliarden Menschen töten. Auf sie werden wir zurückblicken wie auf Tyrannen und Sklavenhändler", so Schütter nach der Aktion. Während des OMV-Events hatte er gewütet: "Ihr leistet ihnen Beihilfe zum Mord und lasst euch noch Rekordsummen dafür auszahlen. An dieser Dividende klebt das Blut eurer Enkelkinder. Habt ihr denn kein Gewissen?"

    Als Volksschullehrerin gebe Müller, wie die 29-jährige Klimaprotest-Kollegin Schütters erklärte, ihr "Bestes, eure Kinder auf ihr Leben vorzubereiten. Doch währenddessen muss ich dabei zusehen, wie ihr sie in den Schulbus setzt, der mit 98 %-iger Wahrscheinlichkeit verunglückt. Und beim Versuch, diesen Missstand sichtbar zu machen, werde ich auch noch kriminalisiert. Dabei seid ihr es, die ins Gefängnis gehört."

    Diese Storys solltest du am Mittwoch, 19. Juni, gelesen haben

    Auf den Punkt gebracht

    • Aktivisten der "Letzten Generation" haben bei der OMV-Hauptversammlung in Wien für Aufsehen gesorgt, indem sie Vorstand und Aktionäre als "Mörder" beschimpften und versuchten, mit einem Banner auf die Bühne zu gelangen
    • Unter den Protestierenden waren Ex-Ski-Profi Julian Schütter und Volksschullehrerin Bianca Müller, die die Anwesenden beschuldigten, am Untergang der Zivilisation und dem Tod von Milliarden Menschen beteiligt zu sein
    • Sie forderten eine demokratische Energieversorgung und kritisierten die Dividendenauszahlungen der fossilen Konzerne
    red
    Akt.