Mordbilanz in NÖ: 5 Morde mit insgesamt 7 Opfern

Fünf Morde mit sieben Todesopfer gab es im Jahr 2018 (Stand 30.12. 2018) zu beklagen: "Ex-Mister stach zu", "Winzermord", "Asylmord", "Babymord" und das "Schloss-Drama".
Nicht so blutig wie in Wien fällt die Mordbilanz für 2018 in NÖ aus. „Wir hatten insgesamt rund 30 Mordversuche und Morde", so Landeskriminalamt Leiter Omar Haijawi-Pirchner.

Wirklich vollendet waren indes fünf Morde mit insgesamt sieben Opfern. Zum Vergleich: 2016 waren es 5 Morde mit 9 Toten, 2017 elf Morde mit 13 Opfern ("Heute" berichtete).

26.3. Schwechat: Im Bezirk Bruck tötete ein 31-jähriger Ex-Schönheitscontest-Teilnehmer mit einem Messer die Mutter (33) von zwei Kindern - "Heute" berichtete.

29.3. Waitzendorf: Im Bezirk Hollbrunn metzelte ein Winzer (55) seine Ehefrau (49) mit 51 Stichen nieder.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 2.5. Maria Enzersdorf: Ein Nigerianer (25) trat einen Mann (26) im Asylheim St. Gabriel (Mödling) zu Tode ("Heute" berichtete).



14.6. Ernstbrunn
: Eine 41-jährige psychisch kranke Mutter tötete mit einem Messer ihr Baby im Bezirk Korneuburg.

13.12. Bockfließ: Ein „Graf" (54) erschoss mit einem Jagdgewehr seinen Bruder, seinen Vater und seine Stiefmutter im Bezirk Mistelbach. (Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema