Ermittlungserfolg

Mordversuch vor Tichy in Favoriten – Mann festgenommen

Am Samstag landete die Wiener Polizei einen Volltreffer: Eine Woche nach einer blutigen Messer-Attacke am Reumannplatz wurde ein Mann verhaftet.

Robert Cajic
Mordversuch vor Tichy in Favoriten – Mann festgenommen
Polizeiliches Großaufgebot zur Schwerpunktaktion in Favoriten. (Symbolfoto)
HEUTE

Letzten Sonntag artete gegen 20.15 Uhr ein Streit nahe des Wiener Traditionseisladens "Tichy" in Wien-Favoriten komplett aus. Ein 21-Jähriger wollte eine Männer-Gruppe zur Rede stellen – sie sollen zuvor Frauen belästigt haben. Dann eskalierte die Lage komplett. Der 21-Jährige wurde mit Messerstichen verletzt, der Angreifer flüchtete. Nun sitzt er in Haft.

Mann abgestochen, dann ergriff Tatverdächtiger die Flucht

Der damals noch unbekannte männliche Tatverdächtige zückte letzte Woche Sonntag ein Messer, verfolgte den 21-Jährigen und fügte diesem Schnitt- und Stichverletzungen im Bereich des Rückens sowie des Oberschenkels zu. Nach dem Vorfall flüchtete der Tatverdächtige mit der Gruppe.

Der 21-Jährige wurde durch die Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Spital gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr.

Syrer in Wohnung festgenommen – Waffen sichergestellt

Das Landeskriminalamt Wien übernahm die weitreichenden Ermittlungen, es erfolgten Vernehmungen und Sichtungen von Videos. Ein 20-jähriger Syrer konnte dadurch als Tatverdächtiger ausgeforscht und am Samstag kurz nach Mittag in einer Wohnung festgenommen werden. Auch mögliche Tatwaffen wurden sichergestellt.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Der Festgenommene zeigte sich in einer polizeilichen Vernehmung nicht geständig und wurde in eine Justizanstalt gebracht. Die Wiener Polizei lobt die ausgezeichnete Zusammenarbeit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), der Bereitschaftseinheit Wien sowie des Landeskriminalamtes Wien. Weitere Ermittlungen laufen.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/333
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Mann wurde in Wien-Favoriten nach einer blutigen Messer-Attacke nahe dem Eisladen "Tichy" verhaftet, nachdem er einen 21-Jährigen mit Stichverletzungen verletzt hatte, als dieser eine Männergruppe zur Rede stellen wollte, die zuvor Frauen belästigt haben sollen
    • Der Tatverdächtige, ein 20-jähriger Syrer, zeigte sich in der polizeilichen Vernehmung nicht geständig und wurde inhaftiert, während die Wiener Polizei die Zusammenarbeit der Einsatzgruppen zur Bekämpfung der Straßenkriminalität lobte und weitere Ermittlungen durchführt
    rca
    Akt.