Morgen startet wieder die Schule

Schulstart auch in der Volksschule Ebensee mit  Desinfektionsmittel und Schutzschild für die Lehrer
Schulstart auch in der Volksschule Ebensee mit Desinfektionsmittel und Schutzschild für die LehrerReinhard Hörmandinger
Nach der Rückkehr der Maturanten Anfang Mai, geht's jetzt auch am Montag für alle anderen Schüler zurück ins Klassenzimmer. 

Der zweite Schritt der stufenweisen Schulöffnung startet. 61.300 Volksschulkinder, 2.000 Kinder der Sonderschulen, 41.400 Neue Mittelschüler sowie 16.500 Kinder und Jugendliche der AHS-Unterstufen gehen ab Montag, 18. Mai wieder in die Schule. 

Übrigens auch die Kindergärten, Krabbelstuben und Horte haben ab 18. Mai wieder geöffnet.

Vom Ministerium wurde die Teilung der Klassen in zwei Gruppen vorgegeben. Die Schulen entscheiden hier selbstständig, welches Modell sie anwenden, entweder geblockter Unterricht oder eine Art Reißverschluss-System.

Alle unter einen Hut zu bringen - für Familien mit mehreren Schulkindern gar nicht so einfach. Wobei Bildungsdirektor Alfred Klampfer betont: "Alle Schulen wurden angehalten, auf Geschwisterkinder, so weit wie möglich in der Gruppeneinteilung, Rücksicht zu nehmen. Es ist uns bewusst, dass die Abstimmung nicht immer ganz einfach ist".

Masken für Lehrer und Schüler vom Land 

Knapp 210.000 Mund- und Nasenschutzmasken hat das Land OÖ für seine Lehrkräfte und Schüler angekauft. Für die zeitgerechte Verteilung vor dem ersten Schultag sorgen die Feuerwehren.

Wie auch schon bei den zurückgekehrten Maturanten (wir berichteten) dient in Sachen Corona-Hygiene und Schutz das Hygienehandbuch des Bundesministierums als Orientierungshilfe. Zusätzlich wurde auch eine Checkliste als Unterstützung an den Schulen herausgegeben. Wie die empfohlenen Maßnahmen des Ministeriums (mehr dazu >>hier) umgesetzt wurden, zeigt die Volksschule Ebensee. 

Schüler in Gruppen aufgeteilt

Dort ist man für das große Comeback am Montag bereits gegrüstet. Im Vorfeld wurden alle Klassenzimmer generalgereiningt und desinfiziert. In allen Klassen, Büros, - Direktion, Konferenzzimmer,- stehen Desinfektionsmittel bereit, wie Direktorin Elke Kendler-Bartl erklärt.

Die Volksschule Ebensee hat sich für den Unterricht im "Reißverschluss-System" entschieden, das heißt auf einen Unterrichtstag folgt jeweils ein Hausübungstag. (Anm. d. Red.An den sogenannten Hausübungstagen steht den Schülern laut Bildungsdirektion bei Bedarf weiterhin ein Betreuungsangebot durch Pädagogen zur Verfügung.) Dazu wurden die 131 SchülerInnen in 2 Gruppen, A und B, aufgeteilt.

Abstandhalter vor dem Schultor

Morgens ist die Ankunft der Kinder in der Schule gestaffelt. Der Zutritt ist bei zwei Eingängen in Kleingruppen möglich. Für wartende Schüler sind vor dem Schultor Abstandhalter angebracht.

"Die Schüler tragen Mund-Nasenschutz, werden von den Lehrkräften empfangen, desinfizieren anschließend ihre Hände und nehmen ihren fixen Platz in der Klasse ein. Dieser bleibt für jedes Kind bis Schulschluss gleich und wird täglich desinfiziert", so die Direktorin.

In Ebensee unterrichten die Lehrer mit Schutzschild

Die Schulbänke stehen in einem Mindestabstand von einem Meter. Sobald die Kinder ihren Platz verlassen, besteht Maskenpflicht. Die Lehrkräfte tragen Schutzschild oder Stoffmaske.

Der Turnunterricht ist derzeit nicht erlaubt, im Turnsaal werden die Betreuungsschüler beschäftigt. Nach Unterrichtsende begleiten Lehrkräfte die Schüler unter Einhaltung der Richtlinien (Abstand, MN-Schutz) wieder bis zum Schultor.

Am Freitag wurden alle Lehrpersonen zu den Corona-Richtlinien in einer Konferenz ausführlich gebrieft. Damit kann es also in Ebensee auch wieder losgehen!

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchuleCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen