Müllinsel in Brand! Wiener greift  zum Feuerlöscher

Wiener Thomas K. (31) löschte den Brand, bevor die Flammen auf die anderen Container übergriff.
Wiener Thomas K. (31) löschte den Brand, bevor die Flammen auf die anderen Container übergriff.Denise Auer
Da brennts!“ alarmierte Johanna P. (27) Mittwochvormittag in Ottakring ihren Freund Thomas K. (31). Der fasste sich ein Herz und löschte selbst.

Aufregender Feiertag für ein junges Pärchen in Wien-Ottakring: Beim Blick aus dem Fenster fiel Werbetexterin Johanna P. gegen 10 Uhr fast das Frühstückssemmerl aus der Hand. Der Grund: Bei der Müllinsel vis-a-vis am Ludo-Hartmann-Platz stand ein Mistkübel in Brand. Sie informierte ihren Freund, der griff sofort zum Telefon und alarmierte die Wiener Berufsfeuerwehr.

Gebannt stand das Pärchen am Fenster und beobachtete, wie die Flammen auf die anderen Mistkübel überzugreifen drohten. Da fasste der Wiener einen Entschluss: "Ich habe nicht gewusst, wie lange die Feuerwehr braucht. Also hab ich mir den Feuerlöscher aus dem Gang geschnappt und versucht, den Brand selbst zu löschen", so Thomas K. zu "Heute". Angst in dem Sinn habe er keine gehabt, gibt sich der Held bescheiden. Allzu hoch schlugen die Flammen ja noch nicht aus dem Container.

"Ich habe eure Arbeit schon gemacht"

Und der Physiotherapeut machte seine Sache gut. Als wenig später die Feuerwehr eintraf, konnte er "Brand aus" melden. "Ich habe eure Arbeit schon gemacht", witzelte der der Hobby-Löschmeister zur Begrüßung. Die Berufsretter nahmen’s sportlich und bedankten sich für seinen brandheißen Einsatz. "Sie waren gar nicht böse, dass ich den Brand schon gelöscht hatte und meinten: ,Cool, dass sich jemand darum gekümmert hat'", schildert der Hobby-Löschmeister.

Nach einer Kontrolle der übrigen Müll-Container konnten die Berufsfeuerwehrleute zum nächsten Einsatz abrauschen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
WienOttakringBrandBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen