"Es ist Zeit"

Nach 10 Jahren: Kardashian gibt Unternehmenszweig auf

Sie ist eine viel beschäftigte Frau, deshalb entschied sich Kim Kardashian dazu, ihr Imperium zu verschmälern und ein Unternehmen zu schließen.

Heute Entertainment
Nach 10 Jahren: Kardashian gibt Unternehmenszweig auf
Kim Kardashian hat unter anderem ihre Shapewear-Firma "Skims" und auch eine Skincarelinie.
Chris Pizzello / AP / picturedesk.com

Reality-Star und Geschäftsfrau Kim Kardashian (43) hat sich dazu entschlossen, eines ihrer Unternehmen, das vor etwa einem Jahrzehnt gestartet wurde, zu schließen. Diese Neuigkeiten gab die 43-Jährige in einer Erklärung an "TMZ", die am Mittwoch veröffentlicht wurde, bekannt. Die vierfache Mutter gab an, dass sie ihre Energie "auf andere Leidenschaften fokussieren" möchte. 

"Kim Kardashian: Hollywood" geht offline

Die 43-Jährige hat sich dazu entschlossen ihr Onlinespiel "Kim Kardashian: Hollywood", das sie 2014 mit Glu Mobile gestartet hat, einzustellen. Das Spiel wurde bereits aus allen App-Stores entfernt und wird keine In-App-Käufe mehr akzeptieren. Für alle Benutzer wurde in der App eine Mitteilung veröffentlicht, die sie darüber informierte, dass der Betrieb am 8. April endgültig eingestellt wird. Bis dahin können die User noch ihr "Spielgeld" verbrauchen.

Bereits 2014 brachte die Unternehmerin zusammen mit Glu Mobile das Videospiel, das mit dem Ziel entwickelt wurde, Ruhm und Popularität zu steigern, bis der A-List-Status erreicht wurde, auf den Markt. In der mobilen App konnten Benutzer in Kardashians Fußstapfen treten, Fans gewinnen, indem sie schauspielern, modeln, in Clubs auftraten und sogar auf Dates gingen. Das Spiel hatte auch eine Währung namens K-Stars, um den Fortschritt der Spieler zu beschleunigen.

Unglaublicher Gewinn

"Ich bin so dankbar von ganzem Herzen für alle, die Kim Kardashian: Hollywood in den letzten 10 Jahren geliebt und gespielt haben", so Kim Kardashian in der Erklärung. "Diese Reise bedeutet mir so viel, aber ich habe erkannt, dass es Zeit ist, diese Energie in andere Leidenschaften zu stecken", fuhr sie fort. Insgesamt erhielt "Kim Kardashian: Hollywood" gemischte Kritiken, machte aber dennoch satte 1,6 Millionen US-Dollar Umsatz, nur fünf Tage nach seiner Veröffentlichung.

Das VIP-Bild des Tages:

1/170
Gehe zur Galerie
    Kim Kardashian schockiert ihre Fans mit ihren erschreckend dünnen Armen.
    Kim Kardashian schockiert ihre Fans mit ihren erschreckend dünnen Armen.
    Instagram/kimkardashian
    red
    Akt.