Nach Crash geflohener Schlepper in Wien festgenommen

Der Schlepper konnte festgenommen werden. Symbolbild. 
Der Schlepper konnte festgenommen werden. Symbolbild. privat
Jener Schlepper, der am vergangenen Sonntag nach einem Crash vor der Polizei fliehen konnte, wurde nun in der Bundeshauptstadt festgenommen. 

Wie berichtet kam es am späten Sonntagabend kurz vor Mitternacht zu dem Vorfall im Bezirk Eisenstadt-Umgebung, wobei Soldaten des österreichischen Bundesheeres zwei Fahrzeuge im Grenzbereich Pusuztahof Siegendorf beim illegalen Grenzübertritt beobachteten. Ein Fahrzeuglenker verursachte einen Unfall in St. Margarethen und konnte flüchten, der zweite konnte nach einem Unfall in Trausdorf festgenommen werden.

Nun konnte auch der zweite flüchtende Täter, ein 27-jähriger ebenfalls ukrainischer Staatsbürger, nach Ermittlungen der Polizei bereits am nächsten Tag in einem Hotel in Wien festgenommen werden. Der Mann zeigte sich zum Vorwurf der Schlepperei nicht geständig. Er rechtfertigte sein Handeln bei der Flucht, bei dem es zu einem Verkehrsunfall mit einem Bundesheerfahrzeug gekommen war, mit Panik. Laut eigenen Angaben fühlte er sich verfolgt.

Beschuldigte auf freiem Fuß

Die beiden Verdächtigen befinden sich allerdings nicht in Haft. Beide Täter wurden nach deren Einvernahme auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt angezeigt.

Es war übrigens nicht der einzige Vorfall mit einem Schlepper in jüngster Vergangenheit. Am Montag konnten Beamte im Burgenland drei Wiener Taxilenker aufhalten, die 14 Personen aus Syrien an Bord hatten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Trausdorf an der WulkaWienLPD BurgenlandBurgenlandSchlepperFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen