"Oh, Tannenbaum"

Nach Kritik: Heidi & Leni Klum wieder in sexy Dessous

Einmal mehr präsentieren sich Heidi und Leni Klum in Unterwäsche für eine neue Kampagne zusammen. Diesmal singen die beiden sogar gemeinsam.

Heute Entertainment
Nach Kritik: Heidi & Leni Klum wieder in sexy Dessous
Heidi und Leni Klum für die Weihnachtskampagne von "Intimissimi".
PR/Intimissimi

Heidi (50) und Leni Klum (19) tun es schon wieder und zeigen sich bereits zum fünften Mal gemeinsam in Dessous für eine Werbekampagne des italienischen Lingerie-Herstellers "Intimissimi". Das Mutter-Tochter-Gespann präsentiert die neue Weihnachts-Kollektion des Unternehmens, die mehr auf sinnlich als besinnlich setzt.

Die Unterwäsche, wahlweise in leidenschaftlichem Rot oder verführerischem Schwarz, zeichnet sich durch reichlich Spitze aus und wird von den Klums gekonnt in Szene gesetzt. Die für viele als provokativ aufgenommene Inszenierung erreicht ihren Höhepunkt im begleitenden Werbeclip, in dem das Duo den Weihnachtsklassiker "Oh, Tannenbaum" singt.

Kritik für freizügige Mutter-Tochter-Fotos

Die Werbekampagne stößt nicht bei allen auf Zustimmung. Seit Oktober des letzten Jahres sind Heidi und Leni Klum gemeinsam für "Intimissimi" im Einsatz, und die gemischten Reaktionen scheinen weiterhin anzuhalten. Kritiker äußern sich auf Twitter und Instagram mit Begriffen wie "widerlich" und "ekelhaft". Sogar einige deutschsprachige Medien zeigen sich von der Kampagne irritiert, insbesondere wegen Lenis jugendlichem Alter bei ihrem ersten Shooting für die Marke, als sie gerade volljährig geworden war. Der kreative Kopf hinter der Kampagne, Ex-"GNTM"-Juror Thomas Hayo (54), sieht sich demnach erneut mit kontroversen Meinungen konfrontiert.

    Heidi und Leni Klum für die Weihnachtskampagne von "Intimissimi".
    Heidi und Leni Klum für die Weihnachtskampagne von "Intimissimi".
    PR/Intimissimi

    Trotz der Kritik verteidigte Heidi Klum ihre Entscheidung zum gemeinsamen Job mit ihrer Tochter in einer Instagram-Fragerunde. Auf die Frage nach den negativen Schlagzeilen und dem Vorwurf sie sei eine "Puffmutter" im Zusammenhang mit der Kampagne antwortet sie stolz. Sie betont ihre Freude darüber, dass ihre Tochter die Kampagne mit ihr machen wollte: "Für mich ist das was Positives und nicht was Negatives. Wir schämen uns nicht voreinander und ich liebe die Kampagne. Wir sind zwei starke Frauen, die das auch durchaus zeigen können"

    VIP-Bild des Tages

      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Instagram/florian.david.fitz
      red
      Akt.