Nach ORF-Gala: Wienerin will Ballroom für Party mieten

Marie-Therese J. hätte gerne ihren Geburtstag im ORF-Ballroom gefeiert, wo das letzte Woche trotz Lockdown bei zwei Events ging.
Marie-Therese J. hätte gerne ihren Geburtstag im ORF-Ballroom gefeiert, wo das letzte Woche trotz Lockdown bei zwei Events ging.privat
Marie-Therese J. aus Wien machte sich mit einem satirischen Facebook-Posting über die ORF-Veranstaltungen im Lockdown Luft.

Die "Licht ins Dunkel"-Gala sorgte vergangene Woche nicht nur für Tränen der Rührung, wie "Heute" berichtete. Warum das alljährliche Charity-Event mitten im Lockdown als Live-Veranstaltung mit prominenten Polit-Gästen wie Präsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Schallenberg stattfinden durfte, blieb für viele Zuseher unverständlich. Die feierliche Stimmung im ORF-Ballroom und die Möglichkeit für Besucher, gemeinsam an der Bar zu stehen, wirkte wie blanker Hohn für viele, die darauf per Gesetz nun verzichten müssen.

Das empfand auch Marie-Therese J. als unpassend. "Ich habe kein Verständnis dafür", sagte sie im "Heute"-Gespräch. Die Wienerin wollte schon Ende November des Vorjahres ihren 50. Geburtstag feiern, der wurde wegen eines Lockdowns abgesagt. Heuer plante sie, das Fest mit einem strengen 2G-Plus-Sicherheitskonzept nachzuholen, doch wieder kam die Pandemie dazwischen.

Posting für Party am Küniglberg

"Natürlich gibt es Schlimmeres und ich bin damit nicht alleine. Viele mussten ihre Hochzeiten und andere Feiern mehrmals verschieben", erklärte die 51-Jährige. "Doch als ich, enttäuscht über die abermalige Absage meiner Party, im Fernsehen zuschauen musste, wie der ORF erst die 'Licht ins Dunkel'-Gala und dann das Finale von 'Dancing Stars' am Küniglberg feiert, habe ich mich sehr geärgert."

Marie-Therese J. machte sich auf humorvolle Art Luft. Sie postete an ihrem Geburtstag am 27. November eine satirisch gemeinte Anfrage auf die Facebook-Seite des TV-Senders: "Lieber ORF, ich habe eine Buchungsanfrage für heute Abend, würde gerne meinen Geburtstag im Ballroom feiern, natürlich mit 2G+ und selbstverständlich mit der für eine TV-Produktion notwendigen Live-Übertragung, damit es ja nicht als Veranstaltung gilt."

Weiter schrieb sie: "Sie können auch gerne nebenbei Spenden einsammeln, die Tanzeinlagen würden meine Freunde und ich darbieten. Freue mich, von Ihnen zu hören und beginne, mein Abendkleid zu bügeln und meine Freunde zu informieren. Das Veranstaltungslokal hat mir nämlich Lockdown-bedingt abgesagt, aber beim ORF geht’s ja auch anders... wird eine tolle TV-Produktion, ich garantiere viel Spaß."

Ihr Posting wurde bisher ebenso wenig vom ORF beantwortet, wie eine "Heute"-Anfrage. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen