Nach ORF-Kritik – bei "Dancing Stars" nun Maskenpflicht

Mirjam Weichselbraun
Mirjam WeichselbraunORF
Für den legeren Umgang mit Corona-Maßnahmen bei der ORF-"Licht ins Dunkel"-Gala hagelte es Kritik. Beim "Dancing Stars"-Finale ist nun alles anders.

Die "Licht ins Dunkel"-Gala im ORF-Ballroom wurde für den ORF und heimische Spitzenpolitiker zum PR-Desaster. Die offensichtlich zur Schau gestellte gute Stimmung ließ in den sozialen Medien die Wogen hochgehen. Während die Österreicher im Lockdown säßen, feiere die Polit-Spitze Party, hieß es dort. 

Jetzt lesen: Land im Lockdown – aber unsere Politiker feiern im ORF

Maskenpflicht im Ballroom
Maskenpflicht im BallroomORF

Im ORF reagiert man sichtlich auf die Vorwürfe – das sah man am Freitagabend beim großen "Dancing Stars"-Finale. Wer dort nämlich keine "Sprechrolle" hatte, trug ausnahmslos Maske.

Schallenberg nimmt gegenüber "Heute" Stellung

Im Interview mit "Heute" reagierte auch der im Zentrum der Kritik gestandene Bundeskanzler Alexander Schallenberg. "Von Feiern kann keine Rede sein", stellte "Schalli" klar. Mehr dazu in "Aus Kontext gerissen" – ORF spricht zu Lockdown-Gala

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
ORFDancing Stars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen