Nach RAF: Auch Bausa will seine Karriere beenden

Im vergangenen August legte RAF Camora Wien lahm.
Im vergangenen August legte RAF Camora Wien lahm.
RAF Camora möchte seine Karriere am Zenit beenden. Ähnliche Gedanken hat auch Kollege Bausa. Der Stuttgarter möchte mit der Musik aufhören.
Der Rapper aus Rudolfsheim-Fünfhaus kündigte sein Karriereende groß an. Mitten in Wien projizierte er das Datum seines Abdankens auf das Sofitel. Tausende Fans verfolgten das Spektakel von der Straße aus und sorgten für ein Verkehrschaos in der Stadt.

Dezenter geht es Rap-Kollege Bausa an. Der 30-jährige Stuttgarter deutete bereits im vergangenen Jahr an, dass er sich bald familiärer orientieren wollen würde. Auf Instagram ließ er nun die Bombe platzen: Zunächst verschob er seine Tourdaten. Der Grund dafür ist jener, dass er die Zeit bis dahin nutzen wolle. Und zwar, um an seinem "letzten Album" zu arbeiten.

Alle Rapper bald im Ruhestand?



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In den Kommentaren sind die Fans sichtlich überrascht. Unzählige fragen, ob der Rapper denn tatsächlich seine Karriere beenden wolle. Ein User meinte sogar: "Alle machen den Camora. Bald sind alle Rapper im Ruhestand".



An der Aussage scheint tatsächlich etwas dran zu sein. Denn auch KC Rebell und der Wiener Nazar kündigten bereits an, dass sie ihre Musikkarriere an den Nagel hängen wollen würden.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsMusikRAF Camora

CommentCreated with Sketch.Kommentieren