Nach Unwetter sitzen Tausende Salzburger in Tal fest

Starkregen hat in der Nacht auf Sonntag im Raum Mittersill für Überschwemmungen und Vermurungen gesorgt.
Starkregen hat in der Nacht auf Sonntag im Raum Mittersill für Überschwemmungen und Vermurungen gesorgt.DANIEL SCHARINGER / APA / picturedesk.com
Aufgrund des Hochwassers bleibt die Gerlos Straße (B 165) zwischen Mittersill und Hollersbach auf unabsehbare Zeit gesperrt.

Der Zivilschutzalarm für Mittersill (Bezirk Zell am See) ist zwar beendet, dennoch haben die heftigen Unwetter der letzten Tage vielerorts verheerende Spuren hinterlassen. So bleibt die Gerlos Straße (B 165) zwischen Mittersill und Hollersbach auf unabsehbare Zeit gesperrt. Tausende Salzburger sitzen fest.

Umleitungsstrecke über Güterweg

Um die Notversorgung für den oberen Oberpinzgau (Hollersbach bis Krimml) aufrecht zu erhalten, wurde eine Umleitungsstrecke über einen Güterweg mit wechselweisen Anhaltungen über Hollersbach-Grubing und der Pass Thurn Straße (B 161) eingerichtet. Mit erheblichen Wartezeiten ist zu rechnen.

Die Polizei ersucht, auf nicht unbedingt erforderliche Fahrten in diesem Bereich zu verzichten!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SalzburgZell am SeeNaturkatastropheHochwasserSperrePolizeiVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen