Nach Villaparty planen Rich-Kids Massenevent mit Verein

Nach Villa-Party tricksen sich die Rich-Kids nun zu Schloss-Event.
Nach Villa-Party tricksen sich die Rich-Kids nun zu Schloss-Event.Imad A., Instagram
Nach der eskalierten Villa-Party planen die Veranstalter nun das nächste Event: Um dort Corona-Regeln zu umgehen, greifen sie tief in die Trickkiste.

Über fünfhundert sorglose Party-People im feinen Zwirn feierten vor vier Wochen ohne Abstand in einer Döblinger Luxus-Villa. Wie berichtet, ließen wilde Bilder der langen Nacht nicht nur im Netz die Wogen hochgehen. "Wir hatten Masken vorbereitet, leider hat sie niemand benutzt", sagte der Veranstalter Thomas H. (28) kurz danach zur "Heute". "Der Hass lässt mich kalt", richtete er damals noch den vielen Hatern aus.

Statt Luxus-Villa nun Privat-Schloss

Nun will man offenbar trotz strengem Veranstaltungsverbot noch ausgelassener feiern: Auf Instagram laden die Eventmacher zur „legendären Vereinsparty“ am 5. September in ein steirisches Privat-Schloss ein. Damit dort auch wirklich kein Gesetz gebrochen wird, müssen Teilnehmer vorher Mitglieder eines neu gegründeten Vereins werden.

"MyRide" stellt Feiernden Chauffeure bereit.
"MyRide" stellt Feiernden Chauffeure bereit.MyRide

"Chauffeure mit Lederhandschuhen"

Auch die Anfahrt zur Location wird organisiert: Wahlweise per Bus (33€), mit einem Privat-Chauffeur vom Startup MyRide (190€) oder in einer schmucken Luxus-Limo mit Champagner (450€). "Sollte jemand nach der Party dann nicht mehr selber fahren können, stellen wir noch extra Chauffeure in feinen Lederhandschuhen bereit", kündigte MyRide-Gründer Philipp Kornfeld (21) im "Heute"- Gepräch an. Geht alles Anfang September wie geplant über die Bühne, ist für Aufregung auf und auch nach der Party ziemlich sicher garantiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ct TimeCreated with Sketch.| Akt:
PartyCoronavirusDöblingEvents

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen