Nach Wahl-Fiasko: Trump entlässt Verteidigungsminister

Wurde von Donald Trump am Montag (9.11.2020) entlassen: Mark Esper.
Wurde von Donald Trump am Montag (9.11.2020) entlassen: Mark Esper.picturedesk.com
Nur wenige Tage nach seiner Wahlniederlage und wenige Wochen vor Ende seiner Amtszeit hat US-Präsident Donaldt Trump einen Minister entlassen. 

Am Montagnachmittag verkündete (Noch-)US-Präsident Donald Trump einen Positionswechsel in seinem Kabinett. Auf der Kurznachrichtenplattform Twitter schrieb Trump, dass Mark Esper entlassen worden sei. "Ich würde ihm gerne für seinen Dienst danken, schrieb das scheidende Staatsoberhaupt. Mit sofortiger Wirkung habe der Direktor des US-Anti-Terror-Zentrums, Christopher C. Miller, die Geschicke im Pentagon übernommen, hieß es. Eine Begründung für die Personalrochade nannte Trump nicht. "Chris wird einen GROSSARTIGEN Job machen, blieb Trump seiner Twitter-Formatierung treu. 

Es ist bei weitem nicht die erste Entlassung eines Spitzenbeamten in der Ära Trump, aber möglicherweise die letzte. Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2017 feuerte Trump mehrere Hundet Spitzenbeamte, darunter auch Minister. Auch das Pentagon bekam mehrmals einen neuen Chef verordnet. Esper war erst am 23. Juli 2019 zum Verteidigungsminister ernannt worden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
USADonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen