People

Nackter Protest – Netflix-Star zeigt mehr, als erlaubt

Die iranisch-deutsche Schauspielerin Elnaaz Norouzi äußert scharfen Protest an den Frauenrechten in ihrer Heimat – und zeigt dabei mehr als erlaubt.

Roman Palman
Elnaaz Norouzi schockt mit diesem Video das iranische Sitten-Regime.
Elnaaz Norouzi schockt mit diesem Video das iranische Sitten-Regime.
Screenshot Instagram / Elnaaz Norouzi

In einem Aufsehen erregenden Instagram-Video zieht sich die schöne 30-Jährige Stück für Stück vor der Kamera aus. Doch es ist kein erotischer Strip, sondern ein mutiger Protest gegen die Sittenpolizei und für die Rechte der Frauen.

Langsam schält sich die iranisch-deutsche Schauspielerin Elnaaz Norouzi, die gerade mit ihrer Rolle in der ersten indischen Eigenproduktion von Netflix namens "Sacred Games" (dt. "Der Pate von Bombay") einen Mega-Erfolg einfährt, erst aus einer Burka. "Wenn das deine Entscheidung ist, ist es okay!", schreibt sie dazu in den englisch-sprachigen Untertiteln.

"Mein Körper, meine Wahl!"

Schicht für Schicht geht es weiter, jedes Outfit wird dabei freizügiger. Damit will sie allen Frauen klar machen, dass sie das Recht haben, das zu tragen, was sie gerne möchten – egal, ob komplett verhüllende Burka, hochgeschlossenes Kleid oder im knappen Bikini.

    Die iranisch-deutsche Schauspielerin Elnaaz Norouzi äußert in einem Instagram-Video...
    Die iranisch-deutsche Schauspielerin Elnaaz Norouzi äußert in einem Instagram-Video...
    Screenshot Instagram / Elnaaz Norouzi

    Der Clip, der im iranischen Regime sicher mehr als nur erregt die Köpfe rauchen lässt, endet erst als Norouzi nichts weiter als ein hautfarbenes Höschen trägt. Mit ihren Händen verdeckt sie gerade so ihre Brüste und zeigt so weit mehr, als im Iran erlaubt. Damit reibt sie den Sittenwächtern ihre Botschaft direkt unter die Nase: "Mein Körper, meine Wahl! Frauen. Leben. Freiheit!"

    Das Video des mutigen Nacktprotests des Bollywood-Stars sorgte sofort für weltweite Schlagzeilen, doch inzwischen ist es von ihrem Instagram-Account wieder gelöscht worden. Ob von der Film-Schönheit selbst, oder durch die Plattform, ist unklar. Sicher ist, das iranische Regime steht unter mächtigem Druck.

    Massenproteste

    Norouzis Protest ist nur ein kleiner Teil des massiven Gegenwindes, der den islamischen Sittenwächtern entgegenschlägt. Ausgelöst durch den gewaltsamen Tod von Mahsa Amini (22) vor wenigen Wochen, wurde der Iran von einer Protestwelle erfasst. Die junge Frau war von der Sittenpolizei zu Tode geprügelt worden, mutmaßlich, weil sie ihr Kopftuch nicht richtig getragen hatte.

    Seither gehen Tausende Frauen und Männer auf die Straße, verbrennen Burkas und demonstrieren für die Rechte der Frauen. Die Polizei antwortet mit tödlicher Gewalt, zahlreiche Menschen kamen bereits ums Leben.

      Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
      Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
      Instagram