Erstmals ist Österreicherin Guess-Testimonial

Curvy Model Nadine Mirada hat den großen Sprung geschafft. Sie reiht sich mit Gigi Hadid und Claudia Schiffer unter die Guess-Models ein.
"Es gab Tage in den letzten 2 Wochen, da bin ich in meinem AirBnB mit Blick auf den Walk-of-Fame aufgewacht und musste mich kurz kneifen", so Nadine Mirada, die ihr Glück noch immer nicht ganz fassen kann.

Es mag bizarr klingen, aber mit einer Kleidergröße von 38/40 ist Mirada mit ihren Marylin-Monroe-Kurven nicht im Model-Biz erwünscht. Der Grund: Sie passt damit nicht in die "Size Zero"-Regel nach der die Mode von Designern geschnitten wird.

Doch das hat Mirada nicht von einer eigenen Erfolgsgeschichte abhalten können. Und dies machte sie gerade zur ersten Österreicherin, die in einer Kampagne von Guess erscheinen wird.



CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Dort wo sich normalerweise Claudia Schiffer, "Victoria's Secret"-Engel Adriana Lima oder Gigi Hadid die Klinke in die Hand geben, ist Nadine jetzt auch ganz vorne mit dabei, wurde sogar vom GUESS-Chef höchstpersönlich auf seinem Instagram-Channel gepostet.

In der GUESS Holidays Kampagne 2018 wird Mirada (Maße 109 - 70 - 109) erstmals zu sehen sein. Vor einer roten Blumenwand wurde sie von Top Fotografin Tatiana Gerusova abgelichtet.

"Meine Message an alle Mädchen und Frauen: Lebt bewusst und gesund! Strahlt Glamour aus und ihr werdet glänzen!", rät Mirada aufstrebenden Curvy Models.

(mia )

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Fashion&BeautyMode

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren