Nächste Airline führt Impfpflicht für Mitarbeiter ein

Die Airline "Swiss" führt eine Impfpflicht für ihr Bordpersonal ein (Symbolbild).
Die Airline "Swiss" führt eine Impfpflicht für ihr Bordpersonal ein (Symbolbild).(Bild: iStock)
Für Mitarbeiter einer Schweizer Airline wird die Corona-Impfung mit November verpflichtend. Droht nun eine Kündigungswelle?

Aufgrund der weltweiten länderspezifischen Einreisebestimmungen, die zunehmend eine Impfpflicht auch für Crews verlangen, wird Swiss eine Impfpflicht für das fliegende Personal einführen. Das schreibt die Airline in einer Mitteilung, die dem Schweizer Online-Portal "20 Minuten" vorliegt. Die Pflicht zur Impfung gegen das Coronavirus soll ab 15. November 2021 gelten.

Als erste Destination im "Swiss"-Streckennetz verlangt Hongkong ab sofort von Besatzungen aus gewissen Staaten einen Impfnachweis, so auch für Flüge ab der Schweiz. "Die unterschiedliche Handhabung geimpfter und ungeimpfter Besatzungsmitglieder und die damit verbundene hohe Komplexität der Einsatzplanung hätten zur Folge, dass auf lange Sicht kein geordneter Flugbetrieb mehr sichergestellt werden könnte", schreibt die "Swiss" in der Mitteilung.

Offene Fragen für "Swiss"-Personal

Einzelne Destinationen und Regionen könnten nicht mehr bedient werden, dies würde das Hubsystem signifikant beeinträchtigen. Zudem führe eine unterschiedliche Handhabung zu Ungleichbehandlungen bei der Einsetzbarkeit der Besatzungsmitglieder, begründet die Swiss ihren Entschluss. Außerdem möchte die "Swiss" "auch ihre fürsorgerischen Pflichten gegenüber ihren Mitarbeitenden in Cockpit und Kabine wahrnehmen", so die Airline.

Ob das Unternehmen nun aufgrund des drastischen Schritts mit einer Kündigungswelle unter den ungeimpften Crewmitgliedern rechnet, dazu wollte sich die Fluglinie nicht äußern. Rechtlich sieht sich die Firma durch die Klauseln in den Gesamtarbeitsverträgen des Cockpit- und Kabinenpersonals geschützt. Diese sehen solche Maßnahme unter diesen Umständen vor, erklärt ein Mediensprecher auf Anfrage. "Ein transparenter Austausch mit den Sozialpartnern findet statt", heißt es weiter.

"Swiss" folgt Beispiel von australischer Fluglinie

Unklar sei derzeit noch, was mit den Crewmitgliedern passieren wird, die sich partout weigern, geimpft zu werden. "Wir werden das fliegende Personal zeitnah informieren", meinte der Sprecher.

Auch die Fluglinien "Delta" und "Quantas" führten bereits eine Corona-Impfpflicht für ihre Mitarbeiter ein. Die AUA ließ zuletzt offen, ob das Jaukerl gegen das Virus für Mitarbeiter verpflichtend wird. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
SwissSwissairCorona-ImpfungImpfungCorona-MutationCoronatestCoronavirusSchweizFluglinieÖffentlicher VerkehrVerkehrFlughafen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen