Netflix will gegen Kontoteilung vorgehen

Gerade in der Corona-Krise war der Streaming-Anbieter Netflix äußerst beliebt.
Gerade in der Corona-Krise war der Streaming-Anbieter Netflix äußerst beliebt.iStock
Ein gutes Drittel der Netflix-Kunden teilt den Zugang mit Freunden und Bekannten. Diese Praxis könnte nun ein jähes Ende finden.

Schrittweise erhöhte Netflix die Kosten für sein Monatsabo, viele teilen den Zugang deswegen mit Freunden und Bekannten. Doch die Konkurrenz am Streaming-Markt wieder immer größer, Disney+ knackte gerade die 100-Millionen-Marke.

Auch deswegen bekommen einige Nutzer nun – testweise – beim Einloggen eine neue Mitteilung. Dort wird man aufgefordert, sich ein eigenes Konto zuzulegen, falls man nicht mit dem Haupteigentümer zusammenwohnt.

Wer sich dann trotzdem einloggen will, muss einen Code eingeben, der dem Kontobesitzer per Mail oder SMS geschickt wird. Fotos des neuen Dialogfelds fluteten daraufhin die sozialen Netzwerke.

Gratwanderung

Die Maßnahme ist durchaus riskant und vermutlich deswegen nur testweise ausgerollt worden. Die Gefahr besteht, dass Nutzer sich völlig von Netflix abwenden, weil ihnen der volle Preis zu teuer ist und sich stattdessen der Konkurrenz zuwenden.

Unklar ist hingegen noch, ob und wie diese Regelung bei Familien greifen wird, die weit voneinander entfernt leben. Bisher wurde ein Teilen des Kontos konsequent und bewusst hingenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
NetflixStreamingVideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen