Netz rätselt über "mysteriöse Pyramiden" in Antarktis

Wurden diese Schnee-Pyramiden von Außerirdischen erschaffen?
Wurden diese Schnee-Pyramiden von Außerirdischen erschaffen?Glomex
Mysteriöse Pyramiden in der Antarktis geben Internetusern Rätsel auf. Manche glauben, dass hier die Aliens im Spiel waren. Doch die Lösung ist simpel.

Sie sorgen für Erstaunen und Verwunderung: Pyramiden in der Antarktis. Im Netz fragen sich nun viele, was es mit diesen Gebilden auf sich hat. Und wer um die Kreativität so mancher User weiß, wundert sich auch nicht, dass die Erklärungsansätze für das Phänomen unterschiedlichster Art ausgestaltet sind. Manche glauben, dass sie von Menschenhand erbaut wurden, zu einer Zeit, wo es in der Antarktis noch wärmer war. Andere vertreten gar die Ansicht, dass hier Außerirdische ihre Finger im Spiel hatten.

Doch worum genau geht es? Die "Pyramiden" sind auf Google Earth unter dem Längengrad 79.977277 und dem Breitengrad 81.961749 zu bestaunen. Das Kuriose: Insgesamt drei solcher Gebilde wurden in unmittelbarer Nähe gefunden. Ihre Seitenlängen betragen jeweils rund 400 Meter. Ihre Winkel gleichen außerdem jenen der Pyramiden von Gizeh. Handelt es sich bei den Objekten also um von Menschen- oder Alienhand geschaffene Konstrukte?

US-Forscher Eric Rignot von der University of California
US-Forscher Eric Rignot von der University of CaliforniaLeonard Ortiz

Professor klärt auf

Die Antwort dürfte deutlich simpler sein. Denn das Portal Life Science erklärt das Phänomen wie folgt: Die Schnee-Pyramiden seien über hunderte Millionen Jahre durch die Erosion geformt worden. Professor Eric Rignot von der University of California sagt: "Das ist ein Berg, der wie eine Pyramide aussieht". Tasächlich kämen Pyramidenformen bei Bergen recht häufig vor, zumeist hätten sie aber nur zwei Seiten, die so wie eine Pyramide aussehen. Gebilde mit vier Seiten seien seltener. 

Ein bekanntes Beispiel für eine solche Pyramidenform ist etwa das Matterhorn in der Schweiz. Wirklich erstaunt ist der Experte über die Pyramiden allerdings nicht. Der Erklärungsansatz mit der Erosion zerstört Verschwörungstheorien über Außerirdische. Mysteriös seien die Berge in der Antarktis nur, "weil das jemand im Internet behauptet" habe, so Rignot abschließend. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
AntarktisWissenschaftForschungKalifornien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen