Neue ÖBB-Toiletten mit Panorama und Duft

Die ÖBB wollen ihren Passagieren in Zukunft einen komfortableren Toilettengang ermöglichen. Fototapeten mit Naturmotiven und Duftspender sollen das stille Örtchen in eine Oase der Ruhe verwandeln. Passagiere dürfen auf Facebook mitvoten, wie oft welche Motive zum Einsatz kommen.

Die wollen ihren Passagieren in Zukunft einen komfortableren Toilettengang ermöglichen. Fototapeten mit Naturmotiven und Duftspender sollen das stille Örtchen in eine Oase der Ruhe verwandeln. Passagiere dürfen auf Facebook mitvoten, wie oft welche Motive zum Einsatz kommen.

Die Toiletten in 250 Nahverkehrszügen werden schrittweise bis 2016 erneuert. Panoramafototapeten mit den Motiven Zitronenbaum, Berglandschaft und Badesee sollen die WCs verhübschen. Der passende Duft sorgt für eine perfekte Gesamtkomposition. Bis Jahresende sollen zwölf Züge gepimpt werden.

Garstenauer, Leiter des Bereichs Nah- und Regionalverkehr, sprach am Dienstag bei der Präsentation von einem "bedeutenden Ereignis". Denn Fahrgästen sei Sauberkeit und "generelle Anmutung" der Klos sehr wichtig. Welche Fototapeten bzw. Duftnoten wie häufig eingesetzt werden, darüber können User auf abstimmen.

Kein Facelift für alte S-Bahn-Züge

Ältere Züge wie etwa die klassischen blauen S-Bahnen lassen die ÖBB in Sachen Stiller Ort allerdings außen vor. Dort seien die WCs zu klein, erklärte Garstenauer: "Da wirkt das nicht so." Der Bereichsleiter versicherte jedenfalls, dass im Durchschnitt zumindest 95 Prozent aller Zugtoiletten funktionstüchtig seien.

Sollte ein Abort ausfallen, sei er binnen zwei Tagen wieder repariert: "Das hört sich jetzt lang an, aber unsere Züge haben einen unsteten Lebenswandel. Die kommen nicht jeden Tag nach Hause." Für Interessierte: Laut ÖBB-Statistik wird rund 60.000 Mal täglich der Spülknopf im Zug betätigt. "Das sind rund 1,8 Millionen Spülungen pro Monat", rechnen die Bundesbahnen vor.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen