Neue Taxler-Demo sorgt für Stau-Alarm in Wien

Taxler laufen Sturm gegen ein neues Gesetz.
Taxler laufen Sturm gegen ein neues Gesetz.(Bild: picturedesk.com)
Wiens Taxler steigen am Dienstag wieder auf die Barrikaden – beziehungsweise in ihre Autos, um zu demonstrieren. Laut ÖAMTC dürfte es zu Staus kommen.

Ab Dienstagfrüh wird es laut ÖAMTC erneut wegen der Demo "Gegen Novellierung des Gelegenheitsverkehrsgesetzes" auf folgenden Strecken wegen "langsam fahrender" Taxis zu Verzögerungen und Staus kommen: Wagramer Straße – Reichsbrücke – Lassallestraße – Praterstern – Praterstraße – Aspernbrückengasse – Aspernbrücke – Ringstraße bis Heldenplatz.

Hier kommt es zu Verzögerungen

Bis zu 1.500 Fahrzeuge werden im Konvoi unterwegs sein. Die Demo soll bis in die Mittagsstunden dauern. Bereits vergangene Woche kam es wegen einer Veranstaltung dieser Art zu Staus. Die ÖAMTC-Experten befürchten auch diesmal dementsprechende Behinderungen und Zeitverluste rund um die genannten Strecken – vor allem im Bereich Praterstern, Ring, Zweierlinie und den Zufahrten in die Innenstadt.

Laut den Organisatoren hatten 3.000 Taxis an der Demo am 25. November teilgenommen. Der Hintergrund: Bundesweit laufen österreichische Taxiunternehmen Sturm gegen die Novelle des Gelegenheitsverkehrsgesetzes. Kritiker fürchten, dass die Gesetzesänderung "Preis- und Sozialdumping in der Taxibranche endgültig Tür und Tor öffnet und zu guter Letzt der Existenz der Taxibranche den Todesstoß versetzen" könne.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DemonstrationWienStau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen