Woche startet mit 1.320 Neuinfektionen und 10 Toten

Schon fast 1.000 Menschen müssen covidbedingt österreichweit im Krankenhaus  behandelt werden. Symbolbild. 
Schon fast 1.000 Menschen müssen covidbedingt österreichweit im Krankenhaus  behandelt werden. Symbolbild. Getty Images
Dramatische Entwicklung bei den Corona-Zahlen. Die Behörden melden 1.320 Neuinfektionen und zehn Todesfälle in ganz Österreich. 

Die Temperaturen fallen, das soziale Leben verlagert sich allmählich nach innen, der Blick auf die täglichen Corona-Zahlen wird folglich immer wichtiger.  Am vergangenen Montag gab es in Österreich 1.404 Neuinfektionen. Die Entwicklung seither: Am Dienstag waren es 1.285, am Mittwoch 2.693, am Donnerstag wieder "nur" 1.965, am Freitag 1.878, am Samstag 1.868 und am gestrigen Sonntag waren es schließlich 1.675 neue Coronafälle. Mit Stand Sonntag mussten in Österreich 825 Menschen stationär behandelt werden, davon 224 auf einer Intensivstation. 

Am heutigen Montag meldeten die Behörden 1.320 Neuinfektionen, das ist zwar ein Rückgang von 84 Fällen im Vergleich zur Vorwoche. Allerdings kamen in den vergangenen 24 Stunden zehn Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ums Leben. Die Zahl der Patienten auf den Normalstationen wuchs um 18 Personen an, dafür verzeichnen die Intensivstationen einen Rückgang von 14 Personen im Vergleich zum Sonntag. 

Die Zahlen der einzelnen Bundesländer

In der der neun Bundesländer wurden in den vergangenen 24 Stunden mehr als 250 neue Fälle registriert. Der Hotspot ist Oberösterreich mit 285 Neuinfektionen. Dahinter liegen Wien (274) und Niederösterreich (257). Die genauen Zahlen für alle Bundesländer >>

Burgenland: 14
Kärnten: 96
Niederösterreich: 257
Oberösterreich: 285
Salzburg: 111
Steiermark: 165
Tirol: 80
Vorarlberg: 38
Wien: 274

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen