Neuer Besitzer: Steirer kauft "VdB-Kutsche"

Der Luxus-BMW Baujahr 2019
Der Luxus-BMW Baujahr 2019privat
Jener BMW, der vor Kurzem noch Bundespräsident Alexander Van der Bellen durch die Gegend kutschierte, wurde nun in die Steiermark verkauft. 

Fast ungebraucht, lediglich 6.000 Kilometer auf dem Tacho, war ein BMW 740Li XDrive Automatik, Baujahr 2019 zu haben. Ein Kärntner Autohändler sicherte sich die Luxus-Limousine via Versteigerung. Nur kurze Zeit später war bereits ein neuer Käufer für das edle Gefährt gefunden. 

Wie der ORF Kärnten berichtet, kommt der glückliche Neubesitzer aus der Steiermark. Der Vorbesitzer, die Präsidentschaftskanzlei von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, dürfte für den Käufer keine große Rolle gespielt haben, erklärt Autohändler Sebastian Hafner. Vielmehr dürfte der "Schnäppchenpreis" den Ausschlag für den Kauf gegeben haben. 

Denn als Neuwagen muss man für die bayrische Limousine knappe 160.000 Euro auf den Tisch legen. Hafner verkaufte das Fahrzeug beinahe für die Hälfte. "Knappe 85.000 Euro" habe der neue Besitzer für den Luxusschlitten bezahlt, verrät er. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Kärnten, ist das Präsidenten-Modell künftig also in der Steiermark unterwegs. 

Dass es sich tatsächlich um die ehemalige Präsidenten-Kutsche handelt, erfuhr "Heute" bereits im Vorfeld des Verkaufs. "Wir bekommen die Wagen von der BMW-Bank und kaufen nie nach Vorbesitzer. In diesem Fall stellte sich erst dann heraus, dass es ein Pkw aus der Flotte des Präsidenten ist. Dass es sich um einen Wagen aus der Hofburg handelt, steht außer Frage – und auch im Typenschein", sagte Hafner vergangene Woche im "Heute"-Talk.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr, lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Alexander Van der BellenBMW

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen