Nudelpfanne wurde für Mann (30) fast zu Todesfalle

Eine Nudelpfanne am eingeschalteten Herd hatte in Bad Hall einen Wohnungsbrand ausgelöst.
Eine Nudelpfanne am eingeschalteten Herd hatte in Bad Hall einen Wohnungsbrand ausgelöst.Matthias Lauber
Sonntagfrüh stand in Bad Hall (Bez. Steyr-Land) eine Wohnung in Brand. Der Bewohner (30) hatte Essen am Herd vergessen. Die Feuerwehr rettete ihn.

Noch spätnachts hatte sich der 30-Jährige in seiner Wohnung in Bad Hall (Bez. Steyr-Land) eine Pfanne mit Nudeln am Herd  warmgemacht, dann aber offenbar darauf vergessen, weil er eingeschlafen sein dürfte. Am Herd entwickelte sich ein Glimmbrand. 

Kurz nach sechs Uhr früh bemerkten Nachbarn dann denn Rauch und verständigten die Einsatzkräfte. 

Die Feuerwehr Bad Hall rückte an, brach die Wohnung auf und holte den sichtlich benommenen aber noch ansprechbaren 30-Jährigen aus der Wohnung. 

Der Mann wurde von Rettung und Notarzt erstversorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins LKH Steyr gebracht. 

In der Wohnung selbst entstand laut Polizei geringer Sachschaden, sie war jedoch stark verraucht - ebenso wie das Stiegenhaus. 

Die Feuerwehr war mit 25 Mann im Einsatz. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
FeuerwehrFeuerwehreinsatzLebensrettungBrandFeuerBad Hall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen