Zahl der Corona-Fälle in Österreich steigt wieder

Die Zahl der Corona-Fälle in Wien steigt weiter.
Die Zahl der Corona-Fälle in Wien steigt weiter.picturedesk
Die Corona-Neuinfektionen in Österreich steigen weiter an. Nachdem nur mehr in zwei Bundesländern Fälle auftraten, wendet sich nun das Blatt.

Bisher gab es in Österreich 17.380 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (22. Juni 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 690 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 16.241 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 69 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon zehn der Erkrankten auf Intensivstationen.

Neuinfektionen in sechs Bundesländern

Die Neuinfektionen zeigen sich in allen Bundesländern bis auf Burgenland, Kärnten und Vorarlberg. Die Steiermark und Tirol melden je eine Neuinfektion, Salzburg drei, Öberösterreich vier, Niederösterreich acht und Wien 22. In Wien wurden mit Stand Montag, 22. Juni 2020 um 08.00 Uhr, 3.734 Erkrankungen bestätigt. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt unverändert 189.

3.285 Personen sind in Wien genesen. Die Gesundheitshotline 1450 hat 680 Anrufe entgegengenommen. Informationen für die Bevölkerung erteilt auch die Service-Nummer der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) unter 0800 555 621.

"Wir müssen jetzt weiterhin achtsam und verantwortungsvoll bleiben. Das Virus ist nach wie vor unter uns, es hat nichts von seiner Gefährlichkeit verloren und kann jederzeit in einem größeren Stil wieder ausbrechen."

International müssen bei der Ausbreitung der weltweiten Corona-Pandemie Rekordzuwächse verzeichnet werden - hauptbetroffen sind aktuell Nord- und Südamerika. Gesundheitsminister Rudi Anschober: "Anders in Österreich - hier ist die Lage wie seit Wochen stabil, aber nun etwas unruhiger. Dies zeigt sich durch einen leichten Anstieg der aktiv-Erkrankten (plus 14 Prozent im Vergleich zum Stichtag vor einer Woche), aber auch in Form einzelner Clusterbildungen."

Konkret mussten in den vergangenen 24 Stunden 38 Neuinfektionen verzeichnet werden. Dem stehen 44 neu-Genesene gegenüber. Dadurch konnte die Zahl der aktiv-Erkrankten erstmals wieder leicht auf 449 abgesenkt werden. Weiter im sinken ist die Zahl der in Spitalsbehandlungen befindlichen Corona-Erkrankten (seit der Vorwoche um 12 Prozent und die Zahl der in Intensivbehandlung befindlichen Erkrankten (minus 33 Prozent auf mittlerweile 10).

Gesundheitsminister Anschober appelliert daher neuerlich an die Bevölkerung, jetzt nicht sorglos zu werden: „Wir müssen jetzt weiterhin achtsam und verantwortungsvoll bleiben. Das Virus ist nach wie vor unter uns, es hat nichts von seiner Gefährlichkeit verloren und kann jederzeit in einem größeren Stil wieder ausbrechen.”

Aktuell wurden in Österreich bisher pro 100.000 EinwohnerInnen 195 positiv auf Corona getestet. In der Schweiz waren es bisher 366, in UK 495 und in Schweden 548.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusGesundheitKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen