ÖAMTC: 2011 wird ein teures Jahr für Autofahrer

Autofahren wird heuer unverhältnismäßig teurer, warnt der ÖAMTC. Preistreiber sind in erster Linie Diesel und Benzin, zudem steigen die Kosten für Versicherungen, Werkstättenbesuche und die Anschaffung von Gebrauchtwagen.

Seit Jahresbeginn ist der Preis für Benzin um 16, jener für Diesel gar um 20 Prozent gestiegen, rechnen die ÖAMTC-Experten vor. Bei einer 60-Liter-Tankfüllung macht das einen Aufschlag von etwa 13 Euro.

Aber nicht nur Sprit wird teurer: Für Werkstättenbesuche (Service und Reparatur) wuchsen die Kosten seit Jänner um vier bis sieben Prozent. Auch für Versicherungen und Gebrauchtwagen müssen die heimischen Autofahrer tiefer in die Tasche greifen.

Laut dem Autofahrerclub sind vor allem die Pendler Leidtragende dieser Entwicklung. Kilometergeld und Pendlerpauschale könnten die Mehrkosten längst nicht mehr ausgleichen, so der ÖAMTC, der die Politik gefordert sieht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen