ÖFB-Kapitän Alaba will mehr: "Sind hier, um zu träumen"

David Alaba
David AlabaGepa
Sternstunde für Österreichs Fußball! Nach dem 1:0-Erfolg gegen die Ukraine steht die ÖFB-Auswahl erstmals im EM-Achtelfinale. 

Doch da soll die Reise für Rot-Weiß-Rot noch nicht zu Ende gehen, auch wenn der Gegner mit dem Turnier-Mitfavoriten Italien beinahe übermächtig erscheint. 

"Man hat ja gesehen, was für eine Gruppenphase sie gespielt haben. Es ist schön, gegen so eine Mannschaft spielen zu dürfen", erklärte ÖFB-Teamkapitän David Alaba im "ORF". Trotzdem sieht der Ex-Münchner auch Chancen für den ÖFB: "Wir sind hier, um zu träumen. Mal sehen, was da dann alles geht." 

"Mentalität war überragend"

Gegen harmlose Ukrainer hatte die Elf von Franco Foda jedenfalls eine reife Leistung abgeliefert. Das sah auch der ÖFB-Kapitän so. "Überragend war die Einstellung, die Mentalität, die wir auf dem Platz hatten. Dass wir ein Ziel vor Augen hatten und dieses nie aus den Augen verloren haben. Wir sind in jeder Sekunde in jeden Zweikampf gegangen. Das macht diese Mannschaft wirklich überragend", strahlte Alaba. 

Der Aufwand der spielbestimmenden Österreicher wurde mit dem erstmaligen Achtelfinal-Einzug belohnt. "Wir wollten das unbedingt, das hat man gesehen, das hat man gespürt", unterstrich der zukünftige Real-Madrid-Spieler. Mit dieser Einstellung ist Großes möglich...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖFBÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen