ÖSV-Bestzeit im ersten Abfahrtstraining von Saalbach

Matthias Mayer stellt im ersten Saalbach-Training die Bestzeit auf.
Matthias Mayer stellt im ersten Saalbach-Training die Bestzeit auf.Picturedesk
Matthias Mayer hat vor den letzten Weltcup-Heimrennen der Saison aufgezeigt, im ersten Saalbach-Abfahrtstraining die Bestzeit aufgestellt. 

Der Kärntner hatte sich auf der WM-Strecke von 2025 nur eine Hundertstelsekunde vor dem Italiener Dominik Paris durchgesetzt. Für Mayer geht es in den letzten drei Saisonabfahrten auch um die Chance auf eine kleine Kristallkugel. er liegt 48 Punkte hinter dem Schweizer Beat Feuz. 

Mit Daniel Danklmaier auf dem dritten Platz (+0,28), Max Franz auf Rang sechs (+0,50) und Daniel Hemetsberger auf Rang sieben (+0,60) zeigten drei weitere ÖSV-Läufer auf. Insgesamt klassierten sich sechs rot-weiß-rote Speed-Spezialisten unter den Top-14. 

In Saalbach finden am Freitag und Samstag Abfahrten statt, für den Sonntag ist ein Super-G angesetzt. Ursprünglich war das Speed-Wochenende im norwegischen Kvitfjell angesetzt gewesen. Doch aufgrund der norwegischen Einreisebestimmungen waren die Rennen nach Saalbach verlegt worden. 

1. Abfahrtstraining Saalbach

1. Matthias Mayer (AUT) 1:53,26

2. Dominik Paris (ITA) +0,01

3. Daniel Danklmaier (AUT) +0,28

weiters: 

6. Max Franz (AUT) +0,50

7. Daniel Hemetsberger (AUT) +0,60

12. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,86

14. Otmar Striedinger (AUT) +0,96

32. Christian Walder (AUT) +1,87

41. Stefan Babinsky (AUT) +2,33

44. Maximilian Lahnsteiner (AUT) +2,55

57. Hannes Reichelt (AUT) +3,42

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ski AlpinÖSVMatthias Mayer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen