ÖVP überzeugt: "Bis Sommer weitere Lockerungen"

Besucherstrom im Wiener Wurstelprater im Sommer des Vorjahres.
Besucherstrom im Wiener Wurstelprater im Sommer des Vorjahres.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Die Öffnungen am 19. Mai sind erst der erste Schritt. Bis zum Sommer sollen weitere Lockerungen folgen, zeigt sich die ÖVP am Montag überzeugt.

Corona-Geimpfte werden Getesteten und Genesenen gleichgestellt. Diese Regelung hat die Regierung gemeinsam mit Stimmen der SPÖ am Montag auf Schiene gebracht. Geimpfte Personen werden sich dadurch ab 19. Mai die Eintrittstests für Besuche von Lokalen, Kultur- und Sportveranstaltungen sowie beim Friseur ersparen. Außerdem beschlossen: Eine erweiterte Testpflicht an Arbeitsorten, wenn die Gefahr "einer wechselseitigen Ansteckung mit Corona" bestehe.

ÖVP-Klubobmann August Wöginger sieht in den Öffnungsschritten am 19. Mai nicht das Ende der Fahnenstange. Zwar müsse man "noch etwas Vorsicht walten lassen", aber er sei überzeugt, dass es bis zum Sommer möglich sein werde, noch weitere Öffnungsschritte zu setzen. Außerdem verwehrte sich Wöginger gegen den Vorwurf einer Impfpflicht – eine solche kenne Österreich nicht und es werde sie auch weiterhin nicht geben.

"Erfolgreiche Umsetzung"

Allerdings werde es notwendig sein, dass möglichst viele Menschen sich impfen lassen, um eine baldige Rückkehr zur Normalität zu gewährleisten, so der ÖVP-Klubobmann. Die "erfolgreiche Umsetzung der Test- und Impfstrategie", an der sich viele Menschen beteiligt hätten, ermögliche es nun, die Öffnungsschritte umzusetzen. Auch Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein bedankte sich für die parteiübergreifende Einigung, die "ein wichtiges Signal" setze, dass die größte Gesundheitskrise der Zweiten Republik ernst genommen werde.

Die Bundesregierung habe in schwierigen Verhandlungen den größtmöglichen Ausgleich der Interessen von Sicherheit, Gesundheit und Ansprüchen der Regionen erreicht. Zentral sei es, dass es auch weiter zu keiner Überlastung der Intensivmedizin kommt, sagte der Gesundheitsminister und appellierte an die BürgerInnen, sich impfen zu lassen, sobald sie die Möglichkeit haben, so Mückstein. Um ab 19. Mai weitere Öffnungsschritte setzen zu können, sei es wichtig, dass die Zahl der Infektionen weiter sinke. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen