Wegen Uni-Betrug fliegt Influencerin aus Deal

Der Betrug zur Zulassung an hochrangigen US-Colleges hat jetzt auch für die Beauty-Welt Konsequenzen. Olivia Jade, Tochter von Lori Loughlin, fliegt aus lukrativem Beauty-Deal.
Olivia Jade (19) ist Influencerin, hat Millionen Fans und eine Kooperation mit der US-Beautykette "Sephora". Das wäre soweit nichts Ungewöhnliches, wenn sie nicht in einen sehr pikanten Skandal verwickelt wäre: Ihre Mutter, "Full House"-Star Lori Loughlin, soll den Zugang zu ihrer Uni erkauft haben, wurde von der Polizei in L.A. festgenommen ("Heute.at" berichtete).

500.000 US-Dollar für College von zwei Töchtern



Olivia und ihrer Schwester Isabella soll Mama Lori Loughlin die Zulassung für die "University of Southern California" erschwindelt haben. Wie Ermittler herausfanden, war eine große Summe Geld im Spiel: Umgerechnet 450.000 Euro war es Loughlin und ihrem Gatten, dem Modedesigner Massimo Giannulli, wert, ihren Nachwuchs an der Elite-Uni unterzubringen.

Lori Loughlin ist mittlerweile auch ihre Verträge, die sie mit Kitsch-TV-Channel "Hallmark" gehabt hat, ebenfalls los. Ihre Kaution wurde vom Richter auf 1 Million US-Dollar festgelegt (ca. 900.000 Euro), ihren Pass musste sie abgeben.

Im wohl größten Betrugsskandal rund um "Ivy League"-Colleges ist auch "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman sowie 48 weitere, wohlhabende Eltern angeklagt, die über eine vermeintliche Wohltätigkeitsorganisation ihre Kinder an Top-Unis unterbringen wollten.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Los AngelesFashion&BeautyYouTubeLori Loughlin

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren