Zweite Woche

ORF-Verbot für Vorturner Jelinek geht weiter

Nun äußerte sich Philipp Jelinek erstmals zur Chat-Affäre mit Strache. "Heute" weiß: Auch nächste Woche gibt es keine neuen Folgen "Fit mit Philipp".

David Winter
ORF-Verbot für Vorturner Jelinek geht weiter
TV-Verbot: Nun ist klar, wie es mit der Sendung 'Fit mit Philipp' in den kommenden weitergeht.
Günther Pichlkostner / First Look / picturedesk.com

Die Chats zwischen Philipp Jelinek und dem ehemaligen Sportminister und Vizekanzler Heinz-Christian Strache sorgen für Wirbel. Der ORF beurlaubte seinen Publikumsliebling, dieser war seitdem abgetaucht. Eine Woche hörte man nichts von ORF-Vorturner Philipp Jelinek.

Nun meldete er sich zurück. Auf seinem Instagramaccount brach er dann am Sonntagmorgen sein Schweigen. Er entschuldigte sich, zeigte sich aber gleichzeitig kämpferisch. An die Chats mit HC-Strache will er sich zwar nicht mehr genau erinnern, dennoch gab der Ironman-Finisher Fehler zu: "Sollte ich jemanden damit verletzt oder übers Ziel hinausgeschossen haben, dann tut mir das wirklich Leid und dafür entschuldige ich mich."

Im ORF darf der Jelinek derzeit nicht auftreten. Am Mittwoch war aber Stimmungsmacher beim Damen-Tennisturnier in Linz.
Im ORF darf der Jelinek derzeit nicht auftreten. Am Mittwoch war aber Stimmungsmacher beim Damen-Tennisturnier in Linz.
Gerd Schifferl / SEPA.Media / picturedesk.com

So geht es mit Jelinek nun weiter

Der Sender hat seinen Star-Vorturner vorerst aus dem Verkehr gezogen. Man habe vereinbart, dass er diese Woche Urlaub nimmt, hieß es im Standard. Fans mussten sich in den letzten Tagen mit der Wiederholung alter 'Fit mit Philipp'-Aufzeichnungen begnügen.

Nun ist klar: Der ORF setzt vorerst weiterhin auf Folgen aus der Konserve. "Nächste Woche stehen weitere Wiederholungen auf dem Programm", erklärte ein ORF-Sprecher gegenüber "Heute". Die im Raum stehenden Vorwürfe werden laut Medienberichten derzeit geprüft. Wann Jelinek in den Dienst zurückkehrt und die Prüfung abgeschlossen sein soll, ist derzeit unklar.

Trotz Sendepause geht es abseits vom Fernsehen aber weiter. Am Mittwoch war Jelinek als Stimmungsmacher beim Damen-Tennisturnier in Linz. Am Sonntag dann Stargast bei der Outdoor Messe in Wieselburg (Bezirk Scheibbs).

Die Bilder des Tages

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • ORF hat beschlossen, den TV-Verbot für den Vorturner Jelinek aufrechtzuerhalten, der sich zum ersten Mal zur Chat-Affäre mit Strache geäußert hat und vorerst aus dem Verkehr gezogen wurde
    • Trotz seiner Sendepause nimmt Jelinek an öffentlichen Veranstaltungen teil und entschuldigte sich für mögliche Verletzungen durch seine Chats, während der ORF weiterhin auf Wiederholungen von "Fit mit Philipp" setzt
    dkw
    Akt.