Orkan-Alarm! Zittern um Herren-Auftakt in Sölden

Wer ist der beste Skifahrer?
Wer ist der beste Skifahrer?
zum Duell
Bereits beim Damen-Riesentorlauf in Sölden konnte am Samstag nicht vom Originalstart gefahren werden. Das Herren-Rennen steht vor der Absage.
Die Wettervorhersage könnte nicht schlechter sein für den Weltcup-Auftakt der Herren. "Das Wetter schlägt über Nacht um. Es schneit, doch der Neuschnee ist nur das geringste Problem", blickte Ö3-Wettermann Daniel Schrott in die Zukunft.

"Der Wind wird doppelt so stark. Im Ziel um die 80 km/h, beim Start werden wir den Hunderter knacken. Den Höhepunkt erwarten wir zwischen 10 und 11 Uhr." Genau während des ersten Durchgangs.

Damit scheint die Chance auf ein Rennen nahezu bei null. Bereits beim Damen-Rennen am Samstag musste vom Reservestart an der Steilhang-Einfahrt gefahren werden. Aus Sicherheitsgründen wurde das Zieltransparent abgehängt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. FIS hofft auf ein Wunder

Bei der FIS gibt man sich abwartend. "Das Programm läuft ganz normal", erklärte Renndirektor Markus Waldner. Eine erste Entscheidung, ob gefahren werden kann, fällt bereits um 6.30 Uhr. "Es geht vor allem um die Sicherheit. Die Gondel muss fahren können. Im Ziel gibt es mehrere temporäre Bauwerke. Es muss sicher sein, dass die Zuschauer nicht in Gefahr sind."

Fakt ist jedenfalls: Laut FIS-Reglement kann das Rennen nicht nachgetragen werden. Abgesagte Bewerbe beim Weltcup-Auftakt und -Finale werden ersatzlos gestrichen. (wem)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportSki AlpinFis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen