Ortschaften in NÖ von Hochwasser umschlossen

Euratsfeld und Ferschnitz sind derzeit besonders betroffen.
Euratsfeld und Ferschnitz sind derzeit besonders betroffen.BFK Amstetten
Am frühen Sonntagnachmittag hat Starkregen zahlreiche Feuerwehreinsätze im Bezirk Amstetten ausgelöst. 

Großalarm im Bezirk Amstetten: In Ferschnitz und Neuhofen wurde Zivilschutzalarm ausgelöst - mehr dazu hier. Beide Gemeinden liegen an der Ybbs. Laut Landeswarnzentrale seien beide Orte vom Hochwasser umschlossen, Bäche und kleinere Flüsse über die Ufer getreten.

17 ausgerückte Feuerwehren

Die Einwohner der betroffenen Orte wurden aufgerufen, in den oberen Stockwerken zu bleiben. Auch die Gemeinde Euratsfeld sei laut Feuerwehr besonders stark vom Hochwasser betroffen. Das Bezirksfeuerwehrkommando berichtete am frühen Sonntagnachmittag auf ihrer Internet-Seite von 17 ausgerückten Feuerwehren und einer Vielzahl eingehender Notrufe.

Weitläufige Überschwemmungen

"Die starken Niederschläge haben am Sonntag auch in Neuhofen an der Ybbs für schwerwiegende und weitläufige Überschwemmungen gesorgt. Gemeinsam mit über 130 Feuerwehren in ganz Niederösterreich befindet sich auch die Freiwillige Feuerwehr Neuhofen an der Ybbs seit den Morgenstunden im Einsatz. Der erste Alarm ging um 08:50 Uhr vormittags ein. Seither überschlagen sich die Meldungen von überfluteten Kellern, überschwemmten Feldern und Wassermassen, die sich unaufhörlich ihren Weg bahnen", heißt es seitens der FF Neuhofen an der Ybbs auf ihrer Homepage.

Um die Mittagszeit erreichte auch das Rückhaltebecken in Amesleiten das maximale Fassungsvermögen und trat über. Entlang des hochwasserführenden Elzbachs traten anschließend ebenfalls Überflutung auf.

Pegelstand erreichte Hochwasserwarnstufe

Der Pegelstand der Donau hat am Sonntag im Bezirk Krems die Hochwasserwarnstufe erreicht. Am Vormittag betrug der Stand bei der Messstelle Kienstock laut den Wasserstandsnachrichten des Landes Niederösterreich 704 Zentimeter, nachdem er am Samstag noch deutlich unter 400 Zentimeter gelegen war. Mehr zur angespannten Lage in Österreich lesen Sie hier.

Keine großen Überschwemmungen erwartet

Trotz der Warnstufe erwarte er keine großen Überschwemmungen, sagte Feuerwehrsprecher Franz Resperger am Sonntag zur APA. Jedenfalls wurde am Sonntagvormittag in den Gemeinden entlang der Donau mit Vorbereitungen zum Hochwasserschutz begonnen, so Resperger.

Auch im Raum Wieselburg kam es zu Überschwemmungen.
Auch im Raum Wieselburg kam es zu Überschwemmungen.Thomas Wagner
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
FeuerwehrFeuerwehreinsatzHochwasser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen