ÖSV-Adler feiern Doppelsieg in Zakopane

Sensation in Zakopane! Die ÖSV-Adler Stefan Kraft und Michael Hayböck haben für einen rot-weiß-roten Doppelsieg gesorgt. Es ist der erste Sieg der Skispringer seit März 2015. Nach dem ersten Durchgang war noch Peter Prevc vore, der Slowene vergeigte aber seinen zweiten Sprung.

Sensation in Zakopane! Die haben für einen rot-weiß-roten Doppelsieg gesorgt. Es ist der erste Sieg der Skispringer seit März 2015. Nach dem ersten Durchgang war noch Peter Prevc vore, der Slowene vergeigte aber seinen zweiten Sprung.

Schon im ersten Durchgang sah es sehr gut aus für Stefan Kraft und Michael Hayböck. Die Adler lauerten auf Platz zwei und drei hinter Peter Prevc. Im Finale legte Hayböck mit einem tollen Satz vor, Kraft konterte und setzte noch einen drauf. Damit setzten sie Peter Prevc gehörig unter Druck, der seinen zweiten Sprung nicht optimal erwischte.

Damit sorgte Stefan Kraft für den ersten rot-weiß-roten Erfolg seit März 2015. Mit ihm jubelt sein Zimmerkollege Hayböck auf Platz zwei. "Zakopane ist einer meiner Lieblingsorte, es war einfach nur fantastisch", jubelte Kraft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen