Tirol

Paragleiterin prallt gegen vollbesetzte Gondel – tot

Der Gleitschirm der deutschen Staatsbürgerin lenkte sie in die Seilbahn. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Newsdesk Heute
Paragleiterin prallt gegen vollbesetzte Gondel – tot
Der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen
ZOOM.TIROL

Am Sonntagvormittag startete eine 65-Jährige mit ihrem Paragleiter am Startplatz vom Gipfel der Hohen Salve in südwestliche Richtung. Kurz nach dem Start driftete der Gleitschirm aus bisher unbekannter Ursache nach rechts ab und wurde in die dortige Gondelbahn getrieben.

Während sich der Schirm und die Fangleinen über die Seilbahnseile legte, blieb die deutsche Staatsbürgerin unter den Seilen hängen und prallte daraufhin gegen eine bergwärts fahrende Gondelkabine.

Tödlicher Sturz

Laut bisherigen Erhebungen der Polizei wurden die Fangleinen durch die fahrende Gondel durchtrennt, woraufhin die Pilotin im freien Fall auf den Boden abstürzte. Dabei zog sie sich tödliche Verletzungen zu. Der Notarzt konnte nur noch ihren Tod bestätigen.

Offenbar befanden sich in der Gondel mehrere Personen. Zwei wurden durch den Zusammenstoß ersten Diagnosen zufolge leicht verletzt. 

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine 65-jährige deutsche Paragleiterin verunglückte tödlich, als ihr Gleitschirm sie in die Seilbahn lenkte und sie gegen eine fahrende Gondelkabine prallte
    • Die Pilotin zog sich beim anschließendem Sturz tödliche Verletzungen zu
    red
    Akt.