Gänsehaut! Filmte Wienerin Geister in ihrer Wohnung?

Links oben in der Ecke ist eine weibliche Gestalt erkennbar.
Links oben in der Ecke ist eine weibliche Gestalt erkennbar.Leserreporter
Eine Wienerin machte mit einer versteckten Kamera äußerst unheimliche Aufnahmen. In ihrem Wohnzimmer treibt offenbar ein Geist sein Unwesen.

Diese Geschichte sorgt für Gänsehaut und könnte aus einem Horror-Blockbuster stammen. Frau Anna ist Mitte 30 und wohnt in einem Gemeindebau in Penzing, der in den 60er-Jahren in der Nähe eines Friedhofs erbaut wurde. Bereits in diesem Sommer bemerkte die Wienerin, dass aus ihrer Wohnung Gegenstände auf mystriöse Art und Weise verschwanden.

Zuerst dachte sie, ihre Kinder könnten damit etwas zu tun haben. Einen Streich konnte Frau Anna nach ernsten Gesprächen aber ausschließen. Dennoch ließen ihr die verschwundenen Sachen einfach keine Ruhe. Um den Übeltäter überführen zu können, installierte sie in ihrer Wohnung Überwachungskameras, die 24 Stunden am Tag die Räumlichkeiten aufnehmen.

Weibliche Gestalt schwebte durch Zimmer

In der Nacht auf den 2. September wachte die Wienerin mehrmals auf, weil ihr eigenen Angaben zufolge fürchterlich kalt war. "Ich habe mich immer wieder zugedeckt und trotzdem hatte ich das Gefühl, im Gefrierfach zu liegen", erzählt die zweifache Mutter gegenüber "Heute". Als sie die frostige Nacht beinahe schlaflos überstanden hatte, war ihre größte Sorge nicht krank zu werden. Bei der Auswertung der Videoaufnahmen kam dann aber der wahre Schock: Um Punkt 5.49 Uhr rauschte ein eigenartiges Licht durch ihr Wohnzimmer. Bei näherer Betrachtung ist in Zeitlupe eine weibliche Gestalt zu erkennen, die mit gesenktem Kopf durch den Raum schwebt. 

"Ich habe das Video meinen Freunden gezeigt und alle nehmen eindeutig eine Frau im oberen linken Eck wahr. Auch die Geräusche können wir uns ehrlich gesagt nicht erklären", so die Wienerin. Sie selbst sieht zwischen ihrem Schüttelfrost und der Sichtung einen möglichen Zusammenhang: "Man sagt ja, dass es eiskalt wird, wenn der Tod in der Nähe ist." 

Seit der gespenstischen Nacht wurden jedoch keine neuen Sichtungen mehr auf den Kameras festgehalten und die Gegenstände verschwinden auch nicht mehr. Allerdings verhalten sich ihre Katzen manchmal eigenartig. Einmal sollen sie sogar ein seltsames Licht verfolgt haben. Video-Beweise hat Frau Anna dafür aber nicht. Ob es sich bei der Lichtgestalt um eine paranormale Erscheinung handelte, weiß sie nicht. Ein mulmiges Gefühl bleibt trotzdem. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienPenzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen