Paris lehnt Barcelonas Angebot für Neymar ab

Muss Neymar bei Paris Saint-Germain bleiben? Das Transfer-Theater um den Superstar ist um eine Facette reicher.
Offenbar war den Franzosen das Angebot des FC Barcelona nicht gut genug. Barca wollte den Brasilianer vorerst um 40 Millionen Euro ausleihen und im Sommer 2020 fix verpflichten – um 150 Millionen Euro.

Laut "Le Parisien" will PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi den Stürmer aber nicht leihweise abgeben, sondern ihn gleich verkaufen. Immerhin hat Paris 2018 für Neymar selbst 222 Millionen Euro an Barcelona gezahlt.

Doch der Transfer soll noch nicht endgültig vom Tisch sein. Laut "Marca" sind die Franzosen noch verhandlungsbereit. Vorausgesetzt, die Kauf-Summe nach der Leihe wird erhöht. Die Forderung soll aber bei starken 250 Millionen Euro liegen. Die Gespräche werden in den kommenden Tagen fortgesetzt. Ob Barcelona auf diese Forderungen eingeht, wird sich zeigen. (red)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
BarcelonaNewsSportFußballTransferParis St-GermainNeymar

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren